Energie

Ressourcenleichte zukunftsfähige Infrastrukturen – umweltschonend, robust, demografiefest

Laufzeit: 2013 bis 2017

Das Forschungsvorhabens erarbeitet Vorschläge und Handlungsempfehlungen (insbesondere für die Politik) für die nachhaltige Gestaltung von technischen Infrastrukturen. Es berücksichtigt hierbei die wesentlichen Veränderungsprozesse und Zukunftstrends.

19. Deutscher Fachkongress der kommunalen Energiebeauftragten

Laufzeit: 2013 bis 2014

"Kommunen für Energieeffizienz" – dieses Thema steht im Mittelpunkt des diesjährigen Fachkongresses. Neben den kommunalen Aktivitäten in den Bereichen Energieeinsparung und Nutzung erneuerbarer Energien stellt die Steigerung der Energieeffizienz den dritten wichtigen Baustein zur Erreichung der Klimaschutzziele und der Energiewende dar. Hierzu bestehen in den Kommunen vielfältige Handlungsansätze und -potenziale.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Räumliche Implikationen der Energiewende

Dr. Jens Libbe, Ludger Gailing, Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS), Erkner bei Berlin, Martina Hülz, Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), Hannover, Herbert Kemming, Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS), Dortmund, Markus Leibenath, Leibnitz-Institut für ökologische Raumentwicklung (IÖR), Dresden, Andreas Stefansky, Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), Hannover, Klaus J. Beckmann, ehem. Difu, Berlin, jetzt ARL
Veröffentlichungsangaben
Difu-Papers, 2013, 20 S., Volltext-Download kostenlos, Printexemplar kostenpflichtig
Preis: 5.00€ (inkl. MwSt.)

Neuigkeiten aus der Forschung "rund um die Stadt"

Medieninformation vom 28. August 2013

Anlässlich des 40-Jährigen Difu-Jubiläums startet die aktuelle Ausgabe mit einem Interview: "Stadtforschung hilft bei der Lösung unserer Zukunftsaufgaben", so Dr. Ulrich Maly, der Präsident des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg im Gespräch mit Difu-Institutschef Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann. "Stimmen über das Difu" aus ganz unterschiedlichen Perspektiven sind auf den Folgeseiten zu finden.

netWORKS 3: Intelligente wasserwirtschaftliche Systemlösungen in Frankfurt am Main und Hamburg

Laufzeit: 2013 bis 2016

netWORKS 3 möchte Kommunen und Wasserwirtschaft Handreichungen bieten, wie Umsetzungsprozesse neuartiger Systemlösungen von Wasserinfrastrukturen organisiert werden können. Dafür werden die Potenziale und Grenzen der intelligenten Nutzung und Umgestaltung von Wasserinfrastrukturen abgeschätzt, damit Kommunen rational über die angemessene Weiterentwicklung derselben entscheiden können. In zwei Modellregionen werden auf Quartiersebene innovative Systemlösungen simuliert, bewertet und umgesetzt, um diese für die Standardanwendung vorzubereiten.

22. - 23. April 2013 in Mannheim

18. Deutscher Fachkongress der kommunalen Energiebeauftragten

Vor dem Hintergrund der Energiewende, aktueller gesetzlicher Rahmenbedingungen und der Erfordernisse zur Umsetzung der Klimaschutzziele sind zukunftsfähige Energiekonzepte in Kommunen erforderlich. Diese sind sowohl für das kommunale Energiemanagement als auch für den kommunalen Klimaschutz von besonderer Bedeutung und stellen daher einen Schwerpunkt des 18. Deutschen Fachkongresses der kommunalen Energiebeauftragten dar.

Neben den Vorträgen im Plenum, die sich diesem Schwerpunkt widmen, sind Workshops zu folgenden Themen vorgesehen:

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Kommunaler Klimaschutz 2012

Anna Hogrewe-Fuchs (Bearb.), Ulrike Vorwerk M.A. (Bearb.), Dipl.-Geogr. Jan Walter (Bearb.), Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2013, 124 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos und Abbildungen, kostenlos
Hinweis: Printausgabe vergriffen

Geschäftsstelle Nationale Plattform Zukunftsstadt (NPZ)

Laufzeit: 2013 bis 2015

Die Nationale Plattform Zukunftsstadt will eine übergreifende strategische Forschungsagenda entwickeln. Zentrale Themen sind die Energie- und Ressourceneffizienz, die Klimaanpassung, und die Governance unserer Städte. Die Geschäftsstelle der Nationalen Plattform Zukunftsstadt wird gemeinsam von der Fraunhofer-Gesellschaft und dem Deutschen Institut für Urbanistik betrieben.

Herausforderungen der Energiewende für das kommunale Energiemanagement

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 1, 2013, 240 S., zahlreiche Abbildungen, Tabellen und Fotos
Preis: 23.00€ (inkl. MwSt.)
Syndiquer le contenu