Innenstadt

Ausgewählte Kriterien

Typ: Projekt [-], Veranstaltung [-], Zeitschriftenheft [-]

13. - 14. September 2018 in Berlin

Baukultur!

Formelle und informelle Instrumente zur Qualitätssicherung und Stadtbildpflege

Im aktuellen Bauboom in Deutschland stehen Baukosten und Bauzeit im Fokus der Aufmerksamkeit – die Gestaltung der gebauten Umwelt gerät dabei vielerorts aus dem Blick. Dabei haben Kommunen eine ganze Reihe an Instrumenten zur Verfügung, um gestalterische Qualitäten zu sichern. Hierzu zählen formelle Instrumente wie Erhaltungs- und Gestaltungssatzungen ebenso wie eher informelle Instrumente, beispielsweise Stadtbildanalysen, Mehrfachbeauftragungen, Konzeptverfahren oder die persönliche Bauberatung.

(Zwischen-) Evaluierung Städtebaulicher Denkmalschutz

Laufzeit: 2016 bis 2018

In regelmäßigen Abständen sind die Bund-Länder-Programme der Städtebauförderung zu evaluieren, so legt es u.a. das Grundgesetz (Art. 104b Abs. 2 GG) fest. Dementsprechend beauftragte das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) das Difu, die Zwischenevaluierung des Städtebauförderungsprogramms Städtebaulicher Denkmalschutz durchzuführen. Der Untersuchungszeitraum umfasste die Jahre 2009 bis 2015.

23. - 24. April 2015 in Mainz

Innenstadtentwicklungskonzepte – vom Plan zur Umsetzung

Das Seminar ist bereits ausgebucht. Sie können sich jedoch in eine Warteliste eintragen.

Herausforderungen und Handlungsmöglichkeiten in schrumpfenden bzw. peripherisierten Klein- und Mittelstädten

Laufzeit: 2014 bis 2016

Das Difu hatte es sich in einem internen Projekt zur Aufgabe gemacht, gemeinsam mit den Städten Bocholt, Gummersbach, Homberg (Ohm), Schwarzenberg und Wittenberg, die jeweilige Befundlage vor Ort zu analysieren, Handlungsoptionen zu entwickeln und einen Austausch zu ermöglichen.

31. January - 01. February 2013 in Berlin

Einzelhandel in der Stadt - Aktuelle Entwicklungen und Handlungserfordernisse

Das Seminar ist ausgebucht.

29. - 30. November 2012 in Berlin

Einzelhandel in der Stadt – Aktuelle Entwicklungen und Handlungserfordernisse

Dieses Seminar ist ausgebucht.
Das Seminar wird am 31.01.-01.02.2013 wiederholt angeboten.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

08. - 09. November 2012 in Berlin

Nutzungsmanagement im öffentlichen Raum - Nutzungskonflikte und ihre Bewältigung

Spontane Feste auf Plätzen und Brücken, Sportevents und Grillen in Grünanlagen sind nur einige Beispiele dafür, dass die Nutzung des öffentlichen Raums in den letzten Jahren vielfältiger und intensiver geworden ist. Zusätzlich verändern sich seine Aufgaben. Denn auf aktuelle Stadtentwicklungstendenzen wie die gezielte Nachverdichtung und Durchmischung innerstädtischer Quartiere muss der öffentliche Raum mit erweiterten Angeboten reagieren.

Klimaschutz im historischen Quartier

Laufzeit: 2012 bis 2013

Das Difu erarbeitete eine „Kommunale Arbeitshilfe für Maßnahmen zum Klimaschutz im historischen Quartier“ Ziel war es, einen Handlungsleitfaden für die Kommunen bereitzustellen, der eine systematische Übersicht über die gesetzlichen Rahmenbedingungen, Fördermöglichkeiten und den aktuellen Stand der Forschung bietet, die für Klimaschutzmaßnahmen im historischen Quartier von Relevanz sind.

Erarbeitung einer kommunalen Arbeitshilfe für Maßnahmen zum Klimaschutz im historischen Quartier

Evaluierung des Bund-Länder-Programms Stadtumbau West

Laufzeit: 2010 bis 2012

Die Ergebnisse der Evaluierung wurden im April 2012 veröffentlicht. Der Bericht kann bestellt bzw. als pdf-Datei herunter geladen werden beim Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR).

03. - 04. November 2008 in Berlin

Wohnstandort Innenstadt – neue Lebensstile, neue Wohnformen, neue Anforderungen

Die Innenstadt als Wohnstandort erfreut sich zunehmender Beliebtheit – auch bei Bevölkerungsgruppen wie Familien, die früher ins Umland gezogen wären, oder den „jungen Alten“, die im Ruhestand ihr Einfamilienhaus für den Rückzug in die Stadt verlassen. Immer öfter veranstalten Städte öffentliche Workshops und Hearings, um in ihrer Stadt das Bewusstsein für neue Möglichkeiten des Innenstadtwohnens zu wecken und die Bedingungen hierfür auszuloten. Die Ursachen und Einflussfaktoren für einen Verbleib bzw.

Syndiquer le contenu