Einzelhandel

Studie Lokale Ökonomie BIWAQ - ESF-Bundesprogramm (Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ)

Laufzeit: 2019 bis 2020

Für die Lebens- und Arbeitsqualität in städtischen Quartieren mit besonderen strukturellen Herausforderungen und einer prekären sozialen Situation kommt lokalen Ökonomien eine wichtige Bedeutung zu. Als Arbeitgeber sorgen sie für Beschäftigung und sie stellen einen Gutteil der Nahversorgung für die Menschen vor Ort sicher.

15. - 16. October 2018 in Berlin

Handel und Stadt

Neue Wege und Konzepte!?

Diskutiert wird ein breites Spektrum aktueller Entwicklungen und Themen an der Schnittstelle zwischen Handel und Stadt – bis hin zur Frage, welche Alternativen es zur „Leitfunktion Einzelhandel“ in Innenstädten gibt.

Cover der Publikation

Lieferkonzepte in Quartieren – die letzte Meile nachhaltig gestalten

Lösungen mit Lastenrädern, Cargo Cruisern und Mikro-Hubs

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 3, 96 S., zahlreiche Fotos und Abbildungen, 2018
Preis: 15.00€ (inkl. MwSt.)
 Dieser Inhalt ist ausschließlich für Extranet User.
Cover der Publikation

Online-Handel

Mögliche räumliche Auswirkungen auf Innenstädte, Stadtteil- und Ortszentren (Kurzfassung der Ergebnisse der Studie, Berlin 2017)

Veröffentlichungsangaben
Difu-Papers, 28 S., 5 Abb., 2017
Preis: 5.00€ (inkl. MwSt.)
Dr. Beate Hollbach-Grömig, Dr. Elke Bojarra-Becker, Dipl.-Ing. Ricarda Pätzold, Prof. Dipl.-Ing. Martin zur Nedden, Joachim Stumpf (BBE Handelsberatung GmbH), Markus Wotruba (BBE Handelsberatung GmbH), Prof. Dr. Klaus Gutknecht (elaboratum GmbH) (Auftraggeber), HDE Handelsverband Deutschland (Auftraggeber), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (Auftraggeber), Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (Auftraggeber)

Online-Handel – Mögliche räumliche Auswirkungen auf Innenstädte, Stadtteil- und Ortszentren

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 132 S., BBSR-Online-Publikation 08/2017, 2017
Dr. Beate Hollbach-Grömig (Bearb.), Dr. Elke Bojarra-Becker (Bearb.), Dipl.-Ing. Ricarda Pätzold (Bearb.), Prof. Dipl.-Ing. Martin zur Nedden (Bearb.), BBE Handelsberatung/elaboratum, München (Bearb.), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (Auftraggeber), Handelsverband Deutschland (HDE) (Auftraggeber), Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) (Hrsg.)
10. November 2016 in Berlin

Online-Handel: Trend oder Hype? Und was heißt das für die (Innen-)Städte?

Stadt und Handel weisen seit jeher vielfältige Interdependenzen auf. Seit etwa 15 Jahren wird über die Auswirkungen des Online-Handels auf Stadt, Stadtbild und Stadtfunktion diskutiert. Der Trend zum Online-Einkauf hat eine starke sowie wachsende Dynamik und wirkt sich damit seit geraumer Zeit sehr vielschichtig auf Stadt und Raum aus.

16. - 17. June 2016 in Berlin

Einzelhandel und Stadtentwicklung: Herausforderungen und rechtliche Rahmenbedingungen

Seminar in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK e.V.)

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Sie können sich jedoch in eine Warteliste eintragen.

16. March 2016 in Berlin

Online-Handel – Trend oder Hype?

Öffentliche, kostenfreie Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, Beginn: 17 Uhr

Der Einzelhandel gehört zu den großen Selbstverständlichkeiten der Stadt, auch wenn sich die Handelsorte stetig wandeln: Der traditionelle Facheinzelhandel und "Tante Emma" sind auf dem Rückzug, dafür wächst die Zahl der Shoppingcenter, Discounter, Fachmarktzentren und Factory Outlet Center. Die rasante Entwicklung des Online-Handels wirft nun die Frage auf, ob sich die alte Beziehung von Stadt und Handel grundsätzlich ändert und der Bildschirm von PC und Smartphone das Ladenlokal perspektivisch ersetzen wird.

Denkwerkstatt Erfahrungsaustausch Zentrenentwicklung, Wien

Laufzeit: im Jahr 2016

Der Magistrat der Stadt Wien (Magistratsabteilung 18) hat im Sommer 2016 mit der Erarbeitung eines, den Stadtentwicklungsplan STEP 2025 vertiefenden, Konzepts zum Thema Zentren begonnen. Um ein Fachkonzept mit Empfehlungen zur Wiener Zentrenentwicklung zu erarbeiten, war es den Verantwortlichen im Vorfeld wichtig, sich über die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen im Bereich Zentren zu informieren und auszutauschen. Im Fokus stand vor allem die gesamtheitliche Betrachtung von Zentren und deren Rolle als Lebensmittelpunkt in Quartieren.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Nutzungsmischung und soziale Vielfalt im Stadtquartier – Bestandsaufnahme, Beispiele, Steuerungsbedarf

Endbericht

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 140 S., zahlreiche vierfarbige Abbildungen und Fotos, 2015
Prof. Dr. Arno Bunzel, Dipl.-Ing. Ricarda Pätzold, Dipl.-Ing. Wolf-Christian Strauss, Prof. Dipl.-Ing. Martin zur Nedden, Prof. Dr. Guido Spars, Dr. Roland Busch, Michael Heinze, Anja Müller, Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (Auftraggeber)
Syndiquer le contenu