Szenarien

Offene Stadt: Theorien, Perspektiven, Instrumente

Laufzeit: 2017 bis 2020

Offenheit als ein zentrales Thema aktueller gesellschaftlicher Debatten berührt Fragen von Zugehörigkeit, Sicherheit und Ressourcenverteilung. Das Vorhaben untersucht am Beispiel Berlins drei Ausprägungen von Offenheit: Offenheit von physischen Räumen, von sozialen, ökonomischen und ökologischen Systemen, von Zukunftsoffenheit im Sinne einer zeitlichen Dimension. Im Mittelpunkt steht die Frage: Welche neuen Zugänge, Strategien und Werkzeuge der Stadtentwicklung ergeben sich durch das Zusammenführen von Konzepten der Offenheit von Stadt und Gesellschaft?

"Einfach" miteinander reden

Laufzeit: 2013 bis 2015

Der letzte Projektaufruf der Nationalen Stadtentwicklungspolitik, des damals noch Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), im Jahr 2013 hat Stadtentwicklung und Wirtschaft in den Fokus gerückt.

Neuigkeiten aus der Forschung "rund um die Stadt"

Medieninformation vom 28. August 2013

Anlässlich des 40-Jährigen Difu-Jubiläums startet die aktuelle Ausgabe mit einem Interview: "Stadtforschung hilft bei der Lösung unserer Zukunftsaufgaben", so Dr. Ulrich Maly, der Präsident des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg im Gespräch mit Difu-Institutschef Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann. "Stimmen über das Difu" aus ganz unterschiedlichen Perspektiven sind auf den Folgeseiten zu finden.

Cover der Publikation

Szenarien für eine integrierte Nachhaltigkeitspolitik - am Beispiel: Die nachhaltige Stadt 2030

Dipl.-Ing. (FH) Maic Verbücheln, Dr. Busso Grabow, Dr. Angela Uttke (Difu), Mandy Schwausch (Difu), Dr. Robert Gaßner (IZT), Umweltbundesamt (Auftraggeber)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2013, 91 S., UBA-Texte 25/2013
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Regionalwirtschaftliches Gutachten zu den Auswirkungen des Flughafens Berlin Brandenburg auf die Entwicklung der Kommunen im Flughafenumfeld (RG FU BER)

Dr. Stefan Schneider (Projektleitung), Dr. Busso Grabow (Bearb.), Dr. Beate Hollbach-Grömig (Bearb.), Dr. rer. pol. Marion Eberlein (Bearb.), GIB Gesellschaft für Innovationsforschung und Beratung mbH (Bearb.), Gemeinsame Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg (Auftraggeber)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2012, 300 S., zahlreiche Abbildungen und Tabellen

Regionalwirtschaftliches Gutachten zu den Auswirkungen des Flughafens Berlin Brandenburg auf die Entwicklung der Kommunen im Flughafenumfeld

Laufzeit: 2011 bis 2012

Mit der Eröffnung des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) – aktuelle Planung: Oktober 2013 – wird die Hauptstadtregion einen leistungsfähigen Flughafen erhalten. Die damit verbundenen Entwicklungsimpulse für Berlin und die umliegenden Gemeinden werden jedoch mit negativen Effekten wie beispielsweise einer stärkeren Lärmbelastung entlang der Flugrouten erkauft. Im Rahmen der Studie werden die Auswirkungen des Flughafens auf die Umfeld-Kommunen abgeschätzt. Das Vorhaben baut auf umfangreichen Vorarbeiten und Ergebnissen von Dialogprozessen auf.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Nachhaltiges Flächenmanagement - Ein Handbuch für die Praxis

Dr. rer. pol. Stephanie Bock, Dr. Jens Libbe, Förderschwerpunkts Forschung für die Reduzierung der Flächeninanspruchnahme und ein nachhaltiges Flächenmanagement (REFINA) (Hrsg.), Bundesministeriums für Bildung und Forschung (Auftraggeber), Ajo Hinzen
Veröffentlichungsangaben
REFINA, 2011, 492 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos und Abbildungen
Hinweis: Printausgabe vergriffen

Wertschöpfungskompetenz der Region Ingolstadt

Laufzeit: 2010 bis 2011

Wissen gewinnt als strategische Ressource für die Regionalentwicklung an Bedeutung. Damit wächst auch die Notwendigkeit, sich explizit mit den regionalen Wissensressourcen zu befassen, diese systematisch zu erfassen und die Chancen ihrer Sicherung und Entwicklung zu prüfen. In diesem Zusammenhang haben sich viele Kommunen und Regionen in den letzten Jahren bei der Initiierung und Unterstützung von Netzwerken zwischen Unternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen in bestimmten Branchen oder Technologiefeldern engagiert.

Szenarien für eine nachhaltige Stadtentwicklung - am Beispiel "Die nachhaltige Stadt 2030"

Laufzeit: 2009 bis 2012

Ziel des Vorhabens ist es, als Bestandteil eines längerfristig angelegten Prozesses zur Entwicklung einer integrierten Umwelt- und Nachhaltigkeitspolitik des Bundes die Methoden-, Handlungs- und Kommunikationskompetenz des BMU zu stärken.

Stadtentwicklungskonzept Gewerbe Potsdam

Laufzeit: 2009 bis 2010

Die ausreichende, zeit- und nachfragegerechte Versorgung mit Gewerbeflächen ist Voraussetzung einer erfolgreichen und nachhaltigen kommunalen Wirtschafts- und Stadtentwicklung. Konzepte, die den Bestand, Bedarfe und Maßnahmen für die Entwicklung von Gewerbeflächen auf gesamtstädtischer Ebene darstellen, können dazu einen wichtigen Beitrag leisten. Solche gewerbeflächenbezogene Stadtentwicklungskonzepte sind sowohl Handlungsgrundlage für Politik und Verwaltung als auch Informationsquelle für Flächeneigentümer und Immobilienwirtschaft.

Syndiquer le contenu