Methoden

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Ausgezeichnete Praxisbeispiele 2018

Anna Hogrewe-Fuchs (Bearb.), Manja Estermann (Bearb.), Marco Helmut Peters M.A. (Bearb.), Anne Roth (Bearb.), Dipl.-Geogr. Björn Weber (Bearb.), Sigrid Künzel (Red.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, und nukleare Sicherheit (Förd.)
Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2019, 83 S., zahlreiche Fotos, vierfarbig
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Mobilität nachhaltig planen

Dr.-Ing. Wulf-Holger Arndt, Fabian Drews, Europäische Union (Förd.)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2019, 58 S., zahlreiche vierfarbige Abbildungen

Difu-Umfrage: Wohnraummangel ist derzeit die größte Herausforderung für die Städte

Medieninformation vom 13. mai 2019

Berlin. Die Schaffung bezahlbaren Wohnraums steht derzeit ganz oben auf der Agenda der deutschen Städte. Mit deutlichem Abstand bei den derzeit wichtigsten Aufgaben folgen die Themen Mobilität und Digitalisierung auf Platz 2 und 3 der aktuellen Difu-Städteumfrage. Das in der Vorgängerbefragung noch auf Platz 1 gelistete Thema Integration belegt aktuell Platz 6.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Sicherheit und Vielfalt im Quartier

Gabriel Bartl, Niklas Creemers, Dr. Holger Floeting, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (Förd.)
Veröffentlichungsangaben
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

OB-Barometer 2019

Dr. Busso Grabow, Prof. Dr. Carsten Kühl, Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2019, 4 S., 4 Grafiken

Fallstudien guter Praxis der BNE-Verankerung in Kommunen

Laufzeit: seit 2019

Das Difu wird im Projekt „Fallstudien guter Praxis der BNE-Verankerung (Weltaktionsprogramm Bildung für Nachhaltige Entwicklung) in Kommunen“, das im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert wird, die BNE-Verankerung in zehn Kommunen beispielhaft untersuchen.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Umfrage Wirkung der Deutschen Anpassungsstrategie (DAS) für die Kommunen

Dipl.-Ing. Jens Hasse (Projektleitung), Dipl.-Geogr. Luise Willen, Sabine Katharina Bongers-Römer (Mitarb.), Nadine Baum (Mitarb.), Josefine Pichl (Mitarb.), Umweltbundesamt (UBA) (Auftraggeber)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2019, 149 S., zahlreiche farbige Abbildungen und Tabellen

Bundeswettbewerb „Klimaaktive Kommune 2019“ gestartet

Medieninformation vom 16. January 2019

Der Bundeswettbewerb „Klimaaktive Kommune 2019“ läuft. Städte, Landkreise und Gemeinden sind deutschlandweit aufgerufen, sich mit ihren vorbildlichen Projekten zum Klimaschutz und zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels zu beteiligen. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2019. Für die Auszeichnung der Gewinner stehen insgesamt 250.000 Euro Preisgeld und damit 25.000 Euro je Preisträger zur Verfügung. Die gesuchten Klimaprojekte sollen andere Kommunen anregen, neue Ideen auf ihre eigenen Situationen zu übertragen und zu realisieren.

Klimaanpassung in Bestandsgewerbegebieten unter besonderer Berücksichtigung der regionalen Wertschöpfung und Zukunftsfähigkeit

Laufzeit: 2019 bis 2021

Gewerbegebiete sind bereits heute vom Klimawandel betroffen, unter anderem durch Überhitzung, Sturm- und Starkregenereignisse sowie Hochwasser. Das Anfang 2019 gestartete dreijährige Projekt KLIMA.PROFIT greift diese Problematik auf.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Baukulturbericht 2018/19

Dipl.-Ing. Daniela Michalski (Projektleitung), Julia Diringer, Dipl.-Ing. Franciska Frölich v. Bodelschwingh, Prof. Martin zur Nedden, Josefine Pichl, Bundesstiftung Baukultur (BSBK) (Hrsg.)
Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2018, 176 S., vierfarbig, zahlreiche Abbildungen, Grafiken und Fotos
Syndiquer le contenu