Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Heidi Espei
Tel.: +49 30 39001-253
Fax: +49 30 39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

eBooks bestellen

Wirtschaftlichkeit durch Energiemanagement

Dokumentation des 9. Deutschen Fachkongresses der kommunalen Energiebeauftragten am 24. und 25. November 2003 in Bad Homburg

Veröffentlichungsangaben
Umweltberatung für Kommunen - UfK, 38, 2005, 218 S., 91 Abb., deutsch
Hinweis: Printausgabe vergriffen

Um Ansätze und Beispiele für ein erfolgreiches Energiemanagement ging es auf dem 9. Deutschen Fachkongress der kommunalen Energiebeauftragten in Bad Homburg. Es wurde gezeigt, wie Kommunen mit Intelligenz und Kreativität sowohl ökonomische als auch ökologische Ziele in konkrete Maßnahmen und Projekte umsetzen können. Die Beiträge und Diskussionen sowohl im Plenum als auch in den insgesamt zwanzig angebotenen Workshops machten deutlich, dass aktives Energiemanagement ganz im Sinne der Nachhaltigkeit wirkt: Es hilft Städten, Gemeinden und Kreisen, die Klimaschutzziele zu erreichen und gleichzeitig zur Entlastung der kommunalen Haushalte beizutragen. Angesichts der defizitären Haushaltslage in den meisten deutschen Kommunen ist die ökonomische Komponente des Energiemanagements zurzeit von ganz besonderer Bedeutung. Denn effizientes Wirtschaften steht in den Kommunen ganz oben auf der Tagesordnung. Energiemanagement ist dabei ein unverzichtbares Instrument, da in aller Regel die Summe der eingesparten Energiekosten die Aufwendungen für das Energiemanagement um ein Vielfaches übersteigt. „Wirtschaftlichkeit durch Energiemanagement“ war daher auch zentrales Thema des Fachkongresses.

In den unterschiedlichen Workshops wurden folgende Schwerpunkte behandelt:

  • Vertragsgestaltung und Finanzierung
  • Energiekonzepte und Berichtswesen
  • Energie- und Gebäudemanagement
  • Energieeffizienz
  • Erneuerbare Energien
  • Weiterbildung

Bei den in der Dokumentation enthaltenen Beiträgen der Referentinnen und Referenten handelt es sich teilweise um Vortragsmanuskripte, teilweise um Zusammenfassungen der Workshops. Damit möchten wir nicht nur den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Kongresses die Möglichkeit bieten, die Erträge der Veranstaltung noch einmal in der Dokumentation nachzulesen, sondern auch allen jenen, die nicht teilnehmen konnten, die vielfältigen Ansätze des kommunalen Energiemanagements näher bringen. Auch die vielen Interessenten, denen wir leider keine Zusage für die Teilnahme am Kongress geben konnten, können hier die zentralen Ergebnisse nachlesen.