Evaluation "Masterplan Umwelt und Gesundheit Nordrhein-Westfalen"

Bereich 
Umwelt
Bearbeiter 
Auftraggeber 
Umweltministerium NRW
Themenfelder 
Laufzeit 
2017 bis 2019

Der Masterplan Umwelt und Gesundheit NRW dient als integriertes Handlungskonzept für eine Gesamtbetrachtung von Umwelt, Gesundheit und sozialer Lage. Er richtet sich primär an die Verwaltungsebenen, definiert ausgewählte, prioritäre Handlungsfelder, enthält Handlungsempfehlungen und beschreibt Strukturen und Prozesse für die Umsetzung. Der Masterplan fokussiert inhaltlich auf die Querschnittsthemen Umweltgerechtigkeit, integrierte Berichterstattung: Umwelt, Gesundheit und soziale Lage sowie Umwelt  und Gesundheit in der Planung.

Der unter Federführung des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW (MKULNV) erarbeitete „Masterplan Umwelt und Gesundheit NRW“ wird laut Beschluss des Landeskabinetts aus dem Jahr 2016 in Bezug auf erreichte Ergebnisse und den Bedarf einer Fortsetzung evaluiert.

Die Evaluation folgt einem Evaluationskonzept mit den Bestandteilen Struktur-, Prozess- und Ergebnisevaluation. Gegenstand der Evaluation sind u.a. die an der Weiterentwicklung und Umsetzung des Masterplans beteiligten Gremien, die im Zusammenhang mit dem Masterplan relevanten Informations- und Kommunikationsprozesse sowie die Aktivitäten kommunaler Behörden und weiterer Akteure in Bezug auf die Masterplan-Umsetzung. Analysiert werden die fördernden und hemmenden Rahmenbedingungen des Masterplanprozesses sowie die Wirkungen der Programmaktivitäten.

Die Evaluation ist als formative Evaluation angelegt, so dass im Verlauf der externen Forschungstätigkeit durch das Difu bei Bedarf gezielte Rückkoppelungsprozesse an die Teilnehmer/innen des Masterplanprozesses erfolgen können. Da die Evaluation parallel zum Umsetzungsprozess des Masterplans in einem Zeitraum bis zum Jahr 2019 erfolgt, wird dadurch eine Optimierung laufender Prozesse ermöglicht.