Standards im öffentlich geförderten Wohnungsbau - Vergleich Paris/Berlin

Bereich 
Stadtentwicklung, Recht und Soziales
Bearbeiter 
Dipl.-Ing. Wolf-Christian Strauss, Dr. Heidede Becker (Projektltg.), Martina Bollmann
Statut 
abgeschlossen
Auftraggeber 
Gemeinnützige Siedlungs- und Wohnungsbaugesellschaft Berlin mbH (GSW)
Themenfelder 
Laufzeit 
im Jahr 1996

Am Beispiel zweier experimenteller Wohnungsbauvorhaben in Berlin und Fontenay-sous-Bois bei Paris wurde im Auftrag der Gemeinnützigen Siedlungs- und Wohnungsbaugesellschaft Berlin mbH (GSW) begleitend untersucht, wie sich der ursprünglich auf gleichem Basiskonzept beruhende Entwurf durch national unterschiedliche Richtlinien und Auflagen im Verlauf der Umsetzung verändert hat. Förderkonditionen, technische Richtlinien, Auflagen der Bauaufsichtsbehörden, Genehmigungspraktiken, Bauablauforganistion usw. wurden miteinander verglichen.

Auch wenn die beiden EUROREX-Projekte nur einen kleinen Ausschnitt der jeweiligen nationalen Wohnungspolitik spiegeln, werden generelle Unterschiede deutlich, die vor allem die Bereiche Bauvorbereitung und Baudurchführung, bautechnische Standards, Ausstattungsmerkmale und Kosten betreffen. Die Ergebnisse des Vergleichs stellen eine Momentaufnahme dar, da im Zuge der europäischen Harmonisierungprozesse auch im Bau- und Planungsbereich gegenwärtig grundlegende Umstrukturierungen vorgenommen werden.