Auswirkungen städtebaulicher Verträge auf die Bewilligung von Mitteln aus Förderprogrammen Brandenburgs

Themenfelder 
Bereich 
Stadtentwicklung, Recht und Soziales
Bearbeiter 
Prof. Dr. Arno Bunzel (Projektltg.)
Laufzeit 
im Jahr 1996
Jahresbericht 
1996
Statut 
abgeschlossen

Im Auftrag des Ministeriums für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr des Landes Brandenburg untersuchte das Difu anhand von sechs Fallstudien, ob und auf welche Weise sich Vereinbarungen zwischen Investoren und Gemeinden in einem städtebaulichen Vertrag auf die Voraussetzungen für die Bewilligung von Fördermitteln aus verschiedenen Förderprogrammen des Landes auswirken. Untersucht wurde des weiteren, wie sich die Leistungen des Investors bei der Schlußabrechnung der Fördermittel auswirken. Die Untersuchungen wurden im Februar 1996 abgeschlossen. Eine Kurzfassung der Ergebnisse ist in den Difu-Berichten II/96 abgedruckt.