Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Heidi Espei
Tel.: +49 30 39001-253
Fax: +49 30 39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

11. Deutscher Fachkongress der kommunalen Energiebeauftragten (Exkursionen)

Die Exkursionen finden am Montag, den 3. April 2006 in der Zeit von 10:00 Uhr bis ca. 12:00 Uhr statt.

Exkursion 1: Alfred Wegener Institut (AWI), Deutsches Institut für Polarforschung

Bei dem AWI handelt es sich um eines der weltweit führenden Forschungsinstitute im Bereich der Polar- und Klimaforschung. Zu diesem Institut gehören neben Dependancen in Rostock, Potsdam und auf Helgoland auch Forschungseinrichtungen im Nordmeer und in der Antarktis sowie diverse Forschungsschiffe. Das bekannteste ist die Polarstern, ein eisgängiges (Eisbrecher) Forschungsschiff.

Das AWI hat im Jahr 2005 einen Neubau erhalten, in dem auch die Führung stattfindet. Die Führung ist zweigeteilt: Im ersten Teil werden in einem Fachvortrag die Aufgaben des AWI dargestellt. Im zweiten Teil erfolgt, unter fachkundiger Begleitung, die Besichtigung der haustechnischen Anlagen:

  • Kühlung mit Hafenwasser
  • Wärmerückgewinnung
  • Kältetechnik
  • Sonderbehandlung von Laborabwasser
  • Wasseraufbereitungsanlage (Reinwasser)
  • Heizungsanlage, Verteilung und Überwachung etc.

Dauer der Veranstaltung ca. 2,0 Stunden

Teilnehmerzahl max. 40 Personen (dann aufgeteilt in 2 Gruppen à 20 Personen)

Exkursion 2: Wasser- und Schifffahrtsamt (Solartonnen und -seezeichen)

Das Wasser und Schifffahrtsamt (WSA) ist eine Einrichtung des Bundes und beschäftigt sich u. a. mit:

  • Schifffahrtspolizeilichen Aufgaben
  • Radar-Leit-Technik (Führung der einzelnen Schiffe durch das Fahrgebiet der Weser mittels Radarüberwachung)
  • Tonnenhof (Reparatur, Wartung, Pflege und Umrüstung von Seezeichen (Bojen, Baken und Leuchttonnen)

Der Besuch dieser Einrichtung ist zweigeteilt. Im ersten Teil werden in einem Fachvortrag die Aufgaben des WSA dargestellt und erläutert. In einem zweiten Teil kann das Betriebsgelände des "Tonnenhofes" besichtigt werden. Hierbei wird u. a. auch die Umrüstung der Leuchttonnen von Gasbetrieb auf Solarenergie vorgeführt.

Dauer der Veranstaltung ca. 2,0 Stunden.

Teilnehmerzahl max. 40 Personen (dann aufgeteilt in 2 Gruppen à 20 Personen)

Exkursion 3: Gebäudeleittechnik in der Hochschule Bremerhaven

Die Hochschule (Tagungsort) hat im Jahr 2005 einen Neubau erhalten. Dieser Neubau ist mit einer umfangreichen Versorgungstechnik ausgestattet. Diese neueste Technik sowie die entsprechenden Regelungen werden im Rahmen einer Führung erläutert und dargestellt.

Dauer der Veranstaltung ca. 2,0 Stunden.

Teilnehmerzahl max. 20 Personen

Exkursion 4: Großwindanlagen der Fa. Multibrid

Bei der Firma Multibrid handelt es sich um ein Unternehmen, das Windenergieanlagen für den Offshore-Bereich (Aufstellung auf hoher See) fertigt und aufstellt. Im Stadtgebiet der Seestadt Bremerhaven hat das Unternehmen Multibrid eine Modelanlage mit einer Leistung von 5 MW aufgestellt. Es ist vorgesehen, diese Anlage sowie die Fertigung einer zweiten Anlage in der Montagehalle des Unternehmens zu besichtigen.Anmerkung: Derzeitig bestehende Anlagen haben eine Größenordnung von ca. 650 kW. Die zu besichtigende Modelanlage ist ca. 10-mal so groß wie die üblichen Anlagen.

Dauer der Veranstaltung ca. 2,0 Stunden.

Teilnehmerzahl max. 30 Personen (dann aufgeteilt in 2 Gruppen à 15 Personen)

Exkursion 5: Rundfahrt mit dem Hafenbus

Rundfahrt mit fachkundiger Führung in einem Doppeldeckerbus durch den Überseehafen und den Fischereihafen. Zu dieser Fahrt gehört auch das Befahren diverser Betriebsgelände: z. B. Containerterminal und Lloydwerft.

Die Teilnehmer/innen werden gebeten, gültige Ausweispapiere mit sich zu führen!

Dauer der Fahrt ca. 2,0 Stunden. Abfahrt/Rückkehr am Tagungsort.

Teilnehmerzahl max. 80 Personen.

Verweise auf diesen Beitrag finden sich in: