DB-Veranstaltungsticket

Forum deutscher Wirtschaftsförderer

Kongress der kommunalen Spitzenverbände und des DVWE in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Urbanistik

16. - 17. November 2017 in Berlin

Die Pätze sind leider ausgebucht!

Wir freuen uns über das rege Interesse an unserem diesjährigen Kongress. Leider sind wir nun bis auf den letzten Platz ausgebucht und können keine Anmeldungen mehr entgegen nehmen. Sie können sich gerne auf die Warteliste setzen lassen. Sollte sich die Möglichkeit für einen freien Platz ergeben, nehmen wir selbstverständlich sofort Kontakt mit Ihnen auf.

Zukunft managen – aktuelle Trends in der Wirtschaftsförderung

Das Verhältnis von Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsförderung ist der thematische Kern des Forums deutscher Wirtschaftsförderer 2017. Die kommunale Wirtschaftspolitik ist eine Folge und Beeinflussung wirtschaftlicher und politischer Veränderungen in der Gesellschaft. Als solche ist sie gekennzeichnet von einigen Konstanten, wie z. B. Schaffung und Erhalt von Arbeitsplätzen oder guten Standortbedingungen für die örtlichen Unternehmen zum Erhalt ihrer Steuerkraft.

Andererseits muss sie sehr flexibel auf teilweise fundamentale Veränderungen wie die Digitalisierung und die damit verbundenen Änderungen der Arbeitswelt, die Plattformwirtschaft oder den Fachkräftemangel reagieren. Ziele und das Verständnis davon, was Erfolge der Wirtschaftspolitik sind, verändern sich damit. Wirtschaftspolitik ist daher selten ausformuliert und verbindlich festgelegt. Wirtschaftsförderung hingegen muss begründet werden. Politik und Unternehmen erwarten Verlässlichkeit.

In diesem Umfeld müssen sich Wirtschaftsförderungen noch intensiver mit der Balance auseinandersetzen, einerseits Innovationen bei der Ansprache und Erbringung ihrer Dienstleistungen für Unternehmen zu erproben und andererseits zur Erfüllung wirtschaftspolitischer Ziele der Kommunen beizutragen. Wie können Wirtschaftsfördereinrichtungen auf kommunaler Ebene diese Ziele unterstützen? Welche Instrumente stehen zur Verfügung, um auch Wirtschaftspolitik unter Bedingungen schnell veränderlicher Rahmenbedingungen verlässlich und erfolgreich zu machen? Im dynamischen Umfeld wirtschaftlicher Veränderungen ändern sich auch die Ansprüche der Unternehmen an Flächen und Standorte. Wie die Unternehmen in veränderte Standortkonzepte einbezogen werden, kann einen entscheidenden Unterschied in der Standortattraktivität ausmachen.

Auf diese und mehr Fragen gehen die Plenumsvorträge des Forums deutscher Wirtschaftsförderer 2017 ein. Erfahrene Praktikerinnen und Praktiker beleuchten das Verhältnis von Wirtschaftspolitik, Wirtschaftsförderung und unternehmerischen Erwartungen an die öffentlichen Hände. Des Weiteren werden innovative Instrumente vorgestellt, um trotz unvollkommener Informationen strategische Entscheidungen treffen zu können oder knappe Güter gemeinsam zu nutzen.

Unterstützt durch:

Leitung:Barbara Leutner (Ansprechpartnerin Deutscher Städtetag)
Carsten Hansen (Ansprechpartner Deutscher Städte- und Gemeindebund)
Dr. Markus Brohm (Ansprechpartner Deutscher Landkreistag)
Werner Geerißen (Ansprechpartner Deutscher Verband der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften e.V.)
Bettina Leute (Ansprechpartnerin Deutsches Institut für Urbanistik)
Veranstalter:
Veranstaltungsort:
dbb forum berlin
Friedrichstraße 169/170
10117 Berlin
Anmeldung:

Wir freuen uns über das rege Interesse an unserem diesjährigen Kongress. Leider sind wir nun bis auf den letzten Platz ausgebucht und können keine Anmeldungen mehr entgegen nehmen. Sie können sich gerne auf die Warteliste setzen lassen. Sollte sich die Möglichkeit für einen freien Platz ergeben, nehmen wir selbstverständlich sofort Kontakt mit Ihnen auf.

Kosten

Teilnahmeentgelt für Vertreter der öffentlichen Verwaltung (die Wirtschaftsförderungsgesellschaften der öffentlichen Hand zählen dazu):
339,00 Euro (inkl. 19 % MwSt. = 54,13 Euro)

Teilnahmeentgelt für Sonstige:
389,00 Euro (inkl. 19 % MwSt. = 62,11 Euro)

Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese und alle erforderlichen Informationen finden Sie unter: www.difu.de/agb.

Anmeldung nur für Referenten, Moderatoren und Aussteller

Online-Anmeldung für Referenten, Moderatoren und Aussteller

Für Referenten, Moderatoren und Aussteller ist die Teilnahme kostenfrei!

Ansprechpartner:

Für inhaltliche Fragen:

Barbara Leutner (DST)
Tel.: 0221/3771-272
E-Mail: barbara.leutner@staedtetag.de

Carsten Hansen (DStGB)
Tel.: 030/77307-243
E-Mail: carsten.hansen@dstgb.de

Dr. Markus Brohm (DLT)
Tel.: 030/590097-331
E-Mail: markus.brohm@landkreistag.de

Werner Geerißen (DVWE e.V.)
Tel.: 02874/900468
E-Mail: geerissen@dvwe.de

Kooperationspartner Difu:

Bettina Leute
Tel.: 030/39001-148
Fax.: 030/39001-268
E-Mail: leute@difu.deoder fdw@difu.de

Weitere Informationen: