DB-Veranstaltungsticket

Best Practice bei der Umsetzung von Mobilitätsplänen

2. Nationaler Workshop im Rahmen des CIVITAS PROSPERITY-Projekts zu SUMP

07. November 2018 in Kassel

Nach dem ersten Workshop im Rahmen des CIVITAS PROSPERITY-Projekts zum Thema "Die strategische Bedeutung von städtischen Mobilitätsplänen" im November letzten Jahres in Berlin findet am 7. November 2018 die zweite PROSPERITY-Veranstaltung in Kassel statt.

Thema der Vorträge und Diskussionen sind wirksame Umsetzungsstrategien von Verkehrsentwicklungsplänen (VEP) bzw. nachhaltigen städtischen Mobilitätsplänen ("Sustainable Urban Mobility Plan" – SUMP). Wie kann ein SUMP effektiv in die Umsetzung gebracht werden, um die beabsichtigten Wirkungen zu erzielen?

Während die Teilnehmer/innen beim ersten Workshop anhand von Plänen verschiedener Städte diskutiert haben, wie aus einem Verkehrsentwicklungsplan ein SUMP wird, greift der zweite Workshop dieser Serie insbesondere die Best Practice-Beispiele der VEP der Städte Kassel, Soest und Arnsberg auf. Damit liegt der Schwerpunkt eher auf mittleren und kleineren Städten.

venue:
Magistratssaal im Rathaus
Obere Königsstraße 8
34117 Kassel
chair:Dipl.-Geogr. Martina Hertel
Zielgruppen:

Der Workshop richtet sich an alle kommunalen Einrichtungen sowie Planungsbüros und Forschungseinrichtungen, die sich mit der Formulierung und Umsetzung von Verkehrsentwicklungsplänen/SUMP beschäftigen.

Veranstalter:
Download:
Anmeldung:
Kosten: 

Die Veranstaltung sowie die Mittags- und Pausenbewirtung sind kostenfrei.
Kosten für Anfahrt und Unterkunft müssen selbst getragen werden.

contact person:
Christiane Claus
Tel.: +493039001184
Fax.: +493039001241
E-Mail: claus@difu.de

Nadine Dräger
Tel.: +493039001202
Fax.: +493039001116
E-Mail: draeger@difu.de