Wirtschaft, Finanzen

19. - 20. November 2020

Forum deutscher Wirtschaftsförderer

Kongress der kommunalen Spitzenverbände und des DVWE in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Urbanistik

12. - 13. November 2020 in Berlin

Stadt und Handel

Die Zukünfte von Innenstädten

Veränderungsprozesse in Handel und Gesellschaft schlagen sich in den Innenstädten nieder. Welche Möglichkeiten des Umgangs damit gibt es? Wie könnte künftig der Mix von Funktionen und Nutzungen weiterentwickelt werden?

09. - 10. November 2020 in Berlin

Impulse für die Zukunft

Kreative Methoden und Prozesse in der Stadtentwicklung

Antworten auf große Zukunftsfragen basieren auf Kreativität und Innovation. Welche experimentellen Methoden und Prozesse bringen wirksame Impulse für die Stadtentwicklung hervor, was bewirken z. B. Urban Transition Labs?

26. - 27. October 2020 in Berlin

Eine Stadt für ALLE!

Inklusiv, vernetzt und barrierefrei

Kommunen müssen sich grundsätzlich verändern, wenn sie in Zukunft die Teilhabe aller gewährleisten wollen. Welche Herausforderungen, auch im Verwaltungshandeln, kommen auf sie zu? Welche praxistauglichen Strategien gibt es?

12. - 13. March 2020 in Berlin

Produktive Stadt II

Instrumente und Gestaltungsräume

Urbane Produktion braucht attraktive Standorte. Welche Instrumente nutzen Kommunen, um diese zu sichern und zu entwickeln? Welche Prozesse und Strategien bewähren sich im Umgang mit Nutzungskonflikten?

Wissenschaftliche Begleitung „TRAFO – Modelle für Kultur im Wandel“ eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes

Laufzeit: 2019 bis 2022

Kunst und Kultur haben eine sehr wichtige gesellschaftspolitische Funktion und sind unabdingbare Elemente gesellschaftlicher Entwicklung. In Deutschland existiert eine vielfältige Kulturlandschaft, die sich nicht nur auf die Metropolen konzentriert. Auch in Mittel- und Kleinstädten finden sich wichtige Kulturinstitutionen, wie Theater, Museen, Literatur-, Konzert- und Ausstellungshäuser.

21. - 22. November 2019 in Berlin

Forum deutscher Wirtschaftsförderer

Ziemlich beste Freunde: Wirtschaftsförderung und lokale Entwicklung

Kongress der kommunalen Spitzenverbände und des DVWE in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Urbanistik

Das diesjährige Forum deutscher Wirtschaftsförderer befasst mit den Fragen, Strukturen, Akteuren und Beispielen, die es braucht, damit Wirtschaftsförderung und lokale Entwicklung ziemlich beste Freunde werden, sind oder bleiben können.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Regionalwirtschaftliche Auswirkungen der Energiewende

Potenziale, Verteilung und Ausgleichsbedarfe am Beispiel des Landkreises Ahrweiler

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 55 S., zahlreiche Abbildungen und Grafiken, vierfarbig, 2019
Dr. Stefan Schneider, Benedikt Walker, Dr. Dirk Assmann, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (Förd.)

Gemeinschaftsstudie "Innovationsfähigkeit der Wirtschaftsförderung"

Laufzeit: 2019 bis 2020

Nicht nur Städte als Ganzes sind wachsenden Transformationsanforderungen einschließlich entsprechender Umstrukturierungsnotwendigkeiten ihrer Verwaltungen und Arbeitsprozesse ausgesetzt. Auch für die kommunale Wirtschaftsförderung als klassische Querschnittsaufgabe und Institution mit einem spezifischen Aufgabenfokus wird es dringlicher, sich proaktiv mit Themen auseinanderzusetzen, bei denen unmittelbare Betroffenheit (noch) nicht immer offenkundig sein mögen. Zu den (neuen) regionalwirtschaftlich relevanten Themen und Herausforderungen zählen u. a.

Difu-Magazin "Berichte" 3/2019 erschienen

Zeitschrift informiert über viele aktuelle Themen rund um die Stadt

Medieninformation vom 09. October 2019

Das neue Vierteljahresmagazin des Difu greift viele aktuelle, kommunalrelevante Themen auf. Neben Forschungsergebnissen und Neuerscheinungen des Instituts informiert die kostenfrei erhältliche Zeitschrift u.a. über neue Forschungsprojekte, Fortbildungsberichte und Veranstaltungen rund um das Thema „Stadt".

Syndicate content