Wasser, Abwasser

14. - 15. September 2020 in Berlin

Wasser in der Stadt

Handlungsansätze für klimaangepasste Quartiere

Hitze, Trockenheit und Starkregen stellen Städte vor neue Herausforderungen. Wie kann und muss die Gestaltung von Wasserinfrastrukturen und -kreisläufen in Bestands- und Neubauquartieren systematisch neu gedacht werden?

Roll-out of innovative climate change adaptation processes in regional networks from North Rhine-Westphalia for Europe (LiRCA NRW)

Laufzeit: 2019 bis 2023

Die Anpassung an den Klimawandel soll mit dem Projektvorhaben LIRCA in Nordrhein-Westfalen breit gestärkt werden. Angestoßen durch das MULNV streben dazu sieben Regionen aus NRW und eine Euregio-Region aus den Niederlanden gemeinsam mit einem Konsortium aus ausgewiesenen Fachpartnern eine Zusammenarbeit unter Landes- und EU-Förderung an.

Klimaanpassung in Bestandsgewerbegebieten unter besonderer Berücksichtigung der regionalen Wertschöpfung und Zukunftsfähigkeit

Laufzeit: 2019 bis 2021

Gewerbegebiete sind bereits heute vom Klimawandel betroffen, unter anderem durch Überhitzung, Sturm- und Starkregenereignisse sowie Hochwasser. Das Anfang 2019 gestartete dreijährige Projekt KLIMA.PROFIT greift diese Problematik auf.

KLIMA.PROFIT

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Diskurse und Leitbilder zur zukunftsfähigen Ausgestaltung von Infrastrukturen

Abschlussbericht

Veröffentlichungsangaben
Externe Publikationen, 102 S., deutsch, Reihe: Climate Change | 33/2018, 2018
Dr. Jens Libbe, Dipl.-Soz. Jan Hendrik Trapp, Dr.-Ing. Wulf-Holger Arndt (Mitarb.), Dr. Holger Floeting (Mitarb.), Ulrich Petschow (IÖW), Umweltbundesamt (UBA) (Hrsg.)

Ziele für einen umfassenden urbanen Umweltschutz - Weiterentwicklung des UBA-Konzepts "Die Stadt für Morgen": Handlungsfelder, Zielsysteme und Maßnahmenvorschläge für einen umfassenden urbanen Umweltschutz

Laufzeit: 2018 bis 2021

Das Projekt entwickelt Kenn- und Zielgrößen für eine umweltschonende und sozialverträgliche Stadtentwicklung. Für ausgewählte Kenngrößen entwickelt das Projekt Zielgrößen, die statistisch, qualitativ und anhand von drei Beispielstädten geprüft werden. Diese Zielgrößen bilden die Grundlage, um geeignete Maßnahmen zum urbanen Umweltschutz zu ermitteln und vorzuschlagen.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Kommunale Überflutungsvorsorge - Planer im Dialog

Projektergebnisse

Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 60 S., vierfarbig, zahlreiche Grafiken und Fotos, Printausgabe kostenlos (auch als kostenloser Volltextdownload verfügbar, siehe unten), 2018
Hinweis: Printausgabe vergriffen
Dipl.-Ing. Vera Völker (Projektleitung), Dipl.-Geogr. Anna-Kristin Jolk, Dipl.-Geogr. Luise Willen, Prof. Dr.-Ing. Marc Illgen (DAHLEM Beratende Ingenieure GmbH & Co. Wasserwirtschaft KG), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.), Deutsche Bundesstiftung Umwelt (Förd.)
21. March 2018 in Berlin

Wie wird das wachsende Berlin zur "wassersensiblen" Stadt?

Öffentliche, kostenfreie Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, Beginn: 17 Uhr

Die Landesregierung will Berlin zu einer resilienten Stadt entwickeln. Zentrale Handlungsfelder sind dabei der künftige Umgang mit Wasser und die Gestaltung der Wasserinfrastrukturen. Welche Beschlüsse wurden gefasst, wie ist der Stand der Umsetzung? Welche Anforderungen ergeben sich für die Planung?

Wie wird das wachsende Berlin zur "wassersensiblen" Stadt?

Herzliche Einladung zur nächsten Veranstaltung im Rahmen der "Difu-Dialoge zur Zukunft der Städte"

Medieninformation vom 01. March 2018

Impulse:

  • Senatorin Katrin Lompscher, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
  • Staatssekretär Stefan Tidow, Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Staatssekretär für Umwelt und Klimaschutz
  • Ulrike Franzke, Berliner Wasserbetriebe, Leiterin der Abwasserentsorgung

Moderation:

  • Jan Hendrik Trapp, Difu
  • Dr. Jens Libbe, Difu

Termin/Ort: Mittwoch, 21. März 2018, 17 Uhr, Difu Berlin

Ressourcenleichte Infrastrukturen in Stadt und Region

Handlungsfelder für eine zukunftsfähige Infrastrukturgestaltung

Veröffentlichungsangaben
Externe Publikationen, 20 S., vierfarbig, 2017
Syndicate content