Naturschutz

Satzungsrecht der Gemeinden zur Anordnung von Betretungsrechten auf Uferwegen

Laufzeit: 2011 bis 2012

Mit der Studie wurde der Frage nachgegangen, ob durch gemeindliches Satzungsrecht eine ausreichende Grundlage für die Sicherung der öffentlichen Zugänglichkeit von Seeufern geschaffen werden kann. Im ersten Schritt der Studie werden die gemeindlichen Satzungsbefugnisse auf Grund Bundes- bzw. Landesgesetzen systematisch erfasst und dahingehend analysiert, ob sich daraus Regelungsmöglichkeiten zur Sicherung von Betretungsrechten auf Uferwegen. Ableiten.

Natur und Landschaft bei der Nachnutzung ehemals militärisch genutzter Liegenschaften – Fallbeispiele

Laufzeit: 2011 bis 2012

Mit dieser Studie wird das Augenmerk auf einen speziellen Teilaspekt bei der Durchführung von Konversionsmaßnahmen gerichtet, die Integration der Belange des Naturschutzes und der Landschaftspflege in Konversionsmaßnahmen.

18. March 2010 in Nürnberg

Radverkehr in Ortsdurchfahrten und im ländlichen Raum – Infrastruktur, Tourismus, Naturschutz

Die Situation des Radverkehrs in Ortsdurchfahrten und im ländlichen Raum unterscheidet sich in vieler Hinsicht von der Situation großstädtischer Hauptverkehrsstraßen. Zuständigkeiten, Verkehrsverhältnisse und räumliche Gegebenheiten machen angepasste Lösungen erforderlich.

17. March 2010 in Koblenz

Radverkehr in Ortsdurchfahrten und im ländlichen Raum – Infrastruktur, Tourismus, Naturschutz

Die Situation des Radverkehrs in Ortsdurchfahrten und im ländlichen Raum unterscheidet sich in vieler Hinsicht von der Situation großstädtischer Hauptverkehrsstraßen. Zuständigkeiten, Verkehrsverhältnisse und räumliche Gegebenheiten machen angepasste Lösungen erforderlich.

02. March 2010 in Dresden

Radverkehr in Ortsdurchfahrten und im ländlichen Raum – Infrastruktur, Tourismus, Naturschutz

Die Situation des Radverkehrs in Ortsdurchfahrten und im ländlichen Raum unterscheidet sich in vieler Hinsicht von der Situation großstädtischer Hauptverkehrsstraßen. Zuständigkeiten, Verkehrsverhältnisse und räumliche Gegebenheiten machen angepasste Lösungen erforderlich.

01. March 2010 in Schwerin

Radverkehr in Ortsdurchfahrten und im ländlichen Raum – Infrastruktur, Tourismus, Naturschutz

Die Situation des Radverkehrs in Ortsdurchfahrten und im ländlichen Raum unterscheidet sich in vieler Hinsicht von der Situation großstädtischer Hauptverkehrsstraßen. Zuständigkeiten, Verkehrsverhältnisse und räumliche Gegebenheiten machen angepasste Lösungen erforderlich.

Cover der Publikation

Flächen- und Maßnahmenpools in Deutschland

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2005, 260 S., deutsch
Hinweis: Printausgabe vergriffen
Dipl-Ing. Christa Böhme, Prof. Dr. Arno Bunzel, Elke Bruns, Alfred Herberg, Johann Köppel

Machbarkeitsstudie für gemeinsame Kompensationsmaßnahmen und/oder Flächenpools

Laufzeit: im Jahr 2004

Im Rahmen der Studie wurden Empfehlungen mit Modellcharakter zur rechtlichen und organisatorischen Ausgestaltung Ländergrenzen übergreifender Kompensationsmaßnahmen des Bundeslandes Bremen und seiner angrenzenden Landkreise entwickelt

Publikation

Statusbericht Flächen- und Maßnahmenpools

Veröffentlichungsangaben
Difu-Materialien, 7, 2003, 74 S., deutsch
Preis: 15.00€ (inkl. MwSt.)
Dipl-Ing. Christa Böhme, Prof. Dr. Arno Bunzel, Britta Deiwick, Alfred Herberg, Johann Köppel
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Publikation

Garden Shows: Motor for Landscape Management, Urban Development and Industry

Veröffentlichungsangaben
Occasional Papers, 2003, 20 S., englisch
Luise Preisler-Holl
Syndicate content