Klimaschutz

06. October 2018 in Pirna

SK:KK vor Ort: "Pirna kann Klimaschutz"

Pirna lädt zum Herbstfest bei buntem Markttreiben und vielen Infos sowie Mitmachaktionen rund um das Thema Klimaschutz ein!

Pirna ist eine von 16 teilnehmenden Kommunen an den diesjährigen Aktionstagen zum kommunalen Klimaschutz.

Es erwartet Sie folgendes buntes Programm:

25. - 26. September 2018 in Berlin

5. Fachaustausch für das Klimaschutz- und Sanierungsmanagement

Technische Lösungen allein machen noch keinen Klimaschutz. Um eine treibhausgasfreie Zukunft zu gestalten, braucht es das Wissen wie jeder einzelne klimaschonend handeln kann und Anreize dies im Alltag zu tun.

20. September 2018 in Wernigerode

SK:KK vor Ort: "Wernigerode kann Klimaschutz"

Wernigerode lädt Sie herzlich zum Klimaschutzaktionstag ein. Kommen Sie vorbei und informieren Sie sich über unsere Klimaschutzmaßnahmen und Ihre Möglichkeiten das Klima zu schützen.

"Klimaschutz ist eine Herausforderung, die wir nur gemeinsam bewältigen können."  (Peter Gaffert, Oberbürgermeister)

Den ganzen Tag können E-Bikes, E-Autos, ein Energiefahrrad, ein Solarkocher und vieles mehr getestet werden.

11. Kommunale Klimakonferenz am 6./7. Dezember 2018 in Berlin

Medieninformation vom 17. September 2018

"Klima- und Nachhaltigkeitsziele kommunal verankern": So lautet der Titel der 11. Kommunalen Klimakonferenz, zu der das Bundesumweltministerium und das Deutsche Institut für Urbanistik am 6. und 7. Dezember 2018 Kommunalvertreter, Experten und Multiplikatoren herzlich nach Berlin ins dbb Forum einladen. Kooperationspartner der zweitägigen Veranstaltung sind der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund.

11. September 2018 in Berlin

Landkreise in Führung! 1. Konferenz für Landkreise im Klimaschutz

Wie können Landkreise im Klimaschutz Führung übernehmen? Strategien und Projektansätze für Landkreise im Klimaschutz stehen im Mittelpunkt der Fachkonferenz.

10. - 11. September 2018 in Berlin

Kommunale Wärmeplanung

Die Wärmewende ist für viele Städte und Gemeinden eine der zentralen Herausforderung im Rahmen der Energiewende. Die bisherigen Aktivitäten von Energieversorgern, Gebäudeeigentümern und Verbrauchern zum Umstieg auf erneuerbare Energien sowie zur Steigerung der Energieeffizienz reichen bei weitem nicht aus, um die klima- und energiepolitischen Ziele der Bundesregierung zu erreichen.

08. September 2018 in Sankt Wendel

SK:KK vor Ort: "St. Wendel kann Klimaschutz"

Erfahren Sie, wie sich der Landkreis St. Wendel für den Klimaschutz engagiert! Besuchen Sie unsere Einweihungsfeier auf dem neuen Schulhof, der nach nachhaltigen Gesichtspunkten 2017 neu gestaltet wurde.

An diesem Aktionstag erwartet Sie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und interessante Mitmachangebote rund um den Klimaschutz. Schön, dass Sie dabei sind!

01. September 2018 in Teltow-Fläming

SK:KK vor Ort: "Teltow-Fläming kann Klimaschutz"

Erleben Sie, wie man sich im Landkreis Teltow-Fläming, seinen Städten und Gemeinden gemeinsam mit zahlreichen Akteur_innen für den Klimaschutz vor Ort engagiert! Luckenwalde ist eine von 16 teilnehmenden Kommunen an den diesjährigen Aktionstagen zum kommunalen Klimaschutz.

25. August 2018 in Bremerhaven

SK:KK vor Ort: "Bremerhaven kann Klimaschutz"

Klimaschutz macht Spaß und motiviert zum Mitmachen.

„Klimafreundlich leben“ lautet der Themenschwerpunkt des diesjährigen Klimastadttags. In den zahlreichen Pagoden zeigen die Akteure aus Bremerhaven den Besucher*innen die verschiedensten Möglichkeiten, wie man den Alltag umweltschonender gestalten kann. Denn in vielen Lebensbereichen ist klimafreundliches Handeln problemlos umsetzbar und schont den Geldbeutel.

Bremerhaven ist eine von 16 teilnehmenden Kommunen an den diesjährigen Aktionstagen zum kommunalen Klimaschutz.

Ziele für einen umfassenden urbanen Umweltschutz - Weiterentwicklung des UBA-Konzepts "Die Stadt für Morgen": Handlungsfelder, Zielsysteme und Maßnahmenvorschläge für einen umfassenden urbanen Umweltschutz

Laufzeit: 2018 bis 2021

Das Projekt entwickelt Kenn- und Zielgrößen für eine umweltschonende und sozialverträgliche Stadtentwicklung. Es arbeitet heraus, für welche Kenngrößen bereits Daten verfügbar sind und für welche erst noch Daten zu erheben und aufzubereiten sind. Für die ausgewählten Kenngrößen entwickelt das Projekt Zielgrößen, die statistisch, qualitativ und anhand von drei Beispielstädten geprüft werden. Diese Zielgrößen bilden die Grundlage, um geeignete Maßnahmen zum urbanen Umweltschutz zu ermitteln und vorzuschlagen.

Syndicate content