Stadtteil, Quartier

Verstetigung Berliner Quartiersmanagement-Verfahren

Laufzeit: 2012 bis 2013

Difu erstellte ein Gutachten zur Frage, welche Berliner Quartiersmanagement-Gebiete, die bereits seit 1999 resp. 2001 am Bund-Länder-Programm Soziale Stadt teilnahmen, in die Verstetigungsphase überführt werden könnten.

5 Jahre Leipzig Charta - Integrierte Stadtentwicklung als Erfolgsbedingung einer nachhaltigen Stadt

Laufzeit: 2011 bis 2012

Impulse der "LEIPZIG CHARTA zur nachhaltigen europäischen Stadt" für eine integrierte Stadt(teil)entwicklung in den 27 Mitgliedstaaten der EU, ihren sechs Beitrittskandidaten Island, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Serbien und Türkei sowie in den beiden EFTA-Staaten Norwegen und Schweiz.

Expertise "Auswirkungen der Mittelkürzungen im Programm Soziale Stadt. Sind die Entwicklung benachteiligter Stadtteile und lokale Integrationsprozesse gefährdet?"

Laufzeit: im Jahr 2011

Das Forschungsinstitut der Friedrich-Ebert-Stiftung beauftragte das Difu mit der Erstellung eines Fachgutachtens zu den Auswirkungen der Kürzungen der Bundesmittel im Städtebauförderungsprogramm "Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf - Soziale Stadt" im Haushaltsjahr 2011.

Straßenausbaubeitragsgesetz/Wiederkehrende Straßenausbaubeiträge

Laufzeit: im Jahr 2011

Erstellung eines Rechtsgutachtens zur Erhebung von kommunalen Straßenausbaubeiträgen.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Verstetigung integrierter Quartiersentwicklung in benachteiligten Stadtteilen in Nordrhein-Westfalen

Veröffentlichungsangaben
Externe Publikationen, 68 S., kostenlos, 2011
Dr. Thomas Franke (Bearb.), Dipl.-Ing. Wolf-Christian Strauss (Bearb.), Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.)
17. May 2011 in Berlin

Zukunft der Sozialen Stadt

Das Städtebauförderungsprogramm "Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf – Soziale Stadt" des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und der Länder wurde im Jahr 1999 mit dem Ziel gestartet, die "Abwärtsspirale" in benachteiligten Stadtteilen aufzuhalten und die Lebensbedingungen vor Ort umfassend zu verbessern.

Bundestransferstelle Soziale Stadt (Baustein VII)

Laufzeit: 2011 bis 2012

Die beim Difu eingerichtete Bundestransferstelle Soziale Stadt hat unter anderem die Aufgaben, das bisher aufgebaute nationale Netzwerk zur Sozialen Stadt inklusive Informations- und Erfahrungstransfer zwischen den beteiligten Akteuren auf Bundes-, Länder-, kommunaler und Vor-Ort-Ebene fortzuführen, die Fachöffentlichkeit einzubinden und auch eine vergleichende internationale Perspektive anzubieten.

Beratung und Unterstützung bei der Integrierten Stadtteilentwicklung Leipziger Osten

Laufzeit: 2011 bis 2012

Seit dem Jahr 2000 ist der benachteiligte Stadtteil Leipziger Osten ein Schwerpunkt der integrativen Stadtteilentwicklung in Leipzig. Unter anderem werden bzw. wurden hier Förderprogramme wie Soziale Stadt und EFRE Stadtentwicklung umgesetzt. Auf Basis einer vom Difu im Jahr 2011 durchgeführten Evaluierung des Quartiersentwicklungsprozesses sowie einer umfangreichen Strategiewerkstatt, die im gleichen Jahr stattfand, wurden die Ziele, inhaltlichen Schwerpunkte und Verfahrensweisen der weiteren integrierten Entwicklung des Leipziger Ostens präzisiert bzw.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Publikation

Aktivierung von Potenzialen genossenschaftlichen Wohnens

Evaluierung der Empfehlungen der Expertenkommission Wohnungsgenossenschaften im Forschungsprogramm „Experimenteller Wohnungs- und Städtebau (ExWoSt)“

Veröffentlichungsangaben
Externe Publikationen, BMVBS-Online-Publikation 25, 125 S., 2010
Dr. rer. pol. Stephanie Bock (Bearb.), Prof. Dr. Arno Bunzel (Bearb.), Prof. Dr. Stephan Beetz (Bearb.), Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) (Hrsg.), Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) (Hrsg.), Gregor Jekel (Projektleitung)
Syndicate content