Stadtteil, Quartier

Quartiersebene als Infrastrukturverbund - Klimaschutzpotenziale und Synergien mit dem Umweltschutz

Laufzeit: seit 2019

Die Ebene des Stadtquartiers (mit ganz unterschiedlichen räumlichen Zuschnitten) hat sich als Handlungsebene der Infrastrukturentwicklung mit großen Potenzialen für den Klimaschutz und die Umweltpolitik herauskristallisiert. Sie ermöglicht im Vergleich zum Einzelgebäude höhere Synergieeffekte, ist aber weniger komplex als die gesamtstädtische Ebene.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Sicherheit und Vielfalt im Quartier

Veröffentlichungsangaben
Gabriel Bartl, Niklas Creemers, Dr. Holger Floeting, Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) (Förd.)

Instrumentenentwicklung zur Erfassung der raumbezogenen Sicherheitsbelange von Kindern und Jugendlichen (INERSIKI)

Laufzeit: 2019 bis 2021

Gemeinsam mit dem Landeskriminalamt Berlin, dem Institut für Psychologie der Universität Hildesheim und dem Kinder- und Jugendbüro Steglitz-Zehlendorf von Berlin wird das Difu 2019 bis 2021 daran arbeiteten, passgenaue Methoden für Polizei und Jugendhilfe zu entwickeln, mit denen die Sicherheitsbelange von Kindern in öffentlichen Räumen besser und zielgruppengerechter als bisher erfasst werden können.

Kurzexpertise: soziokulturelle Projekte der Stiftung Berliner Leben

Laufzeit: seit 2019

Im Rahmen der Kurzexpertise werden die Ansatzpunkte, Umsetzung und Wirkungen von zwei Projekten der Stiftung "Berliner Leben“ untersucht.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Baukulturbericht 2018/19

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2018, 176 S., vierfarbig, zahlreiche Abbildungen, Grafiken und Fotos
Dipl.-Ing. Daniela Michalski (Projektleitung), Julia Diringer, Dipl.-Ing. Franciska Frölich v. Bodelschwingh, Prof. Martin zur Nedden, Josefine Pichl, Bundesstiftung Baukultur (BSBK) (Hrsg.)
11. - 12. October 2018 in Essen

Faktor Grün in der Stadt

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht. Sie können sich jedoch in eine Warteliste eintragen

24. - 25. September 2018 in Berlin

Integrierte Stadt(teil)-entwicklung - nicht ohne Gemeinwesenarbeit!

Erfahrungen mit integrierter Quartiersentwicklung zeigen:
Baulich-städtebauliche Strukturen, zu denen unter anderem Begegnungsorte im öffentlichen Raum, Sportplätze oder Nachbarschaftszentren gehören, sind Ausgangspunkt, Fundament, Voraussetzung für Entwicklungen auch im sozialen Bereich. Gleichzeitig wird deutlich, dass diese Strukturen oftmals erst dann von potenziellen Zielgruppen angenommen werden bzw. ihre sozial-integrativen Zwecke erfüllen (können), wenn sie (sozial-)pädagogisch "bespielt" bzw. begleitet werden.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.
Cover der Publikation

Klimaschutz & Gebäudesanierung

Veröffentlichungsangaben
Kommunaler Klimaschutz, 2018, 128 S., vierfarbig, zahlreiche Fotos und Abbildungen, kostenlos (in Kürze auch als Printexemplar verfügbar)
Dipl.-Geogr. Anna-Kristin Jolk (Bearb.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.)
Cover der Publikation

Lieferkonzepte in Quartieren – die letzte Meile nachhaltig gestalten

Veröffentlichungsangaben
Difu-Impulse, 3, 2018, 96 S., zahlreiche Fotos und Abbildungen
Preis: 15.00€ (inkl. MwSt.)

Sicherheit und Vielfalt in Kommunen (DiverCity)

Laufzeit: 2018 bis 2020

Ziel des Verbundvorhabens ist es, diversitätsorientierte Sicherheitsstrategien zu erarbeiten. Diese sollen dazu dienen, ein sicheres Wohnumfeld und das nachbarschaftliche Miteinander in den Stadtquartieren zu stärken.

Syndicate content