Stadtplanung

10. May 2017 in Schwerin

Themenseminar: Klimagerechte Stadt- und Verkehrsplanung

Für eine lebenswerte Stadt

Mobilität - Stadtplanung - Klimaschutz

Deutschland hat sich verpflichtet, seine CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 um 40 Prozent im Vergleich zum Jahr 1990 zu reduzieren. Bis 2050 ist eine Reduktion um 80-95 Prozent vorgesehen. Anders als im anderen Bereichen ist der Ausstoß klimaschädlicher Emissionen im Verkehrssektor aber in den vergangenen Jahren sogar gestiegen. Gerade hier muss sich also noch besonders viel "bewegen", um das Reduktionsziel dennoch zu erreichen.

Steuerbare urbane Stoffströme

Laufzeit: 2017 bis 2019

Das Forschungsvorhaben untersucht, inwieweit stadtplanerische Instrumente urbane Stoffströme beeinflussen können und welche Möglichkeiten zur nachhaltigen Steuerung von Stoffströmen bestehen.

Möglichkeiten und Grenzen der nachhaltigen Steuerung städtischer und stadtregionaler Stoffströme mittels Instrumenten der Stadtplanung

Baukulturbericht 2018/19 und Kommunalumfrage zum Baukulturbericht

Laufzeit: 2017 bis 2018

Der Baukulturbericht 2018/19 widmete sich dem Siedlungsbestand, dem historische Erbe und der Zukunftsfähigkeit der heutigen Siedlungsstrukturen.

15. February 2017 in Berlin

Städtische Dichte: Urbanitätsversprechen oder Stressfaktor?

Öffentliche, kostenfreie Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, Beginn: 17 Uhr

Die Veranstaltung ist ausgebucht!

31. January - 01. February 2017 in Berlin

Globale Ziele, lokale Praxis. Kommunale Nachhaltigkeit im Licht der UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs)

Für eine erfolgreiche Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele, der Sustainable Development Goals (SDGs), sowie der Nachhaltigkeitsziele Deutschlands kommt den Kommunen eine zentrale Rolle zu. Mit dem "Interministeriellen Arbeitskreis Nachhaltige Stadtentwicklung in nationaler und internationaler Perspektive" (IMA Stadt) hat die Bundesregierung ein Gremium geschaffen, das sich mit der kommunalen Dimension der SDGs befasst und deren Umsetzung auf kommunaler Ebene fördern will.

19. - 20. January 2017 in Essen

Vielfalt in der Grünflächen- und Freiraumentwicklung

Urbanes Grün mit neuen Akteuren und Konzepten

Immer mehr verwaltungsexterne Akteure unterstützen die städtische Freiraumplanung: Stiftungen, Wohnungsgesellschaften und lokale Initiativen beteiligen sich an der nachhaltigen Gestaltung und Bewirtschaftung von grünen Räumen in der Stadt. Hierbei spielt u.a. die temporäre Nutzung von Brachflächen eine bedeutende Rolle. Damit tragen diese Akteure zur Freiraumentwicklung bei und bereichern die Vielfalt des urbanen Grüns.

Kommunaler Umgang mit Gentrifizierung

Praxiserfahrungen aus acht Kommunen

Veröffentlichungsangaben
Edition Difu, 15, 2017, 312 S., vierfarbig, zahlreiche Abbildungen, Tabellen und Fotos
Preis: 39.00€ (inkl. MwSt.)
08. - 09. December 2016 in Wiesbaden

Wassersensible Stadtentwicklung für lebenswerte, klimaangepasste und ressourcenleichte Städte

Difu-Seminar in Zusammenarbeit mit der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen

Die Veranstaltung muss leider entfallen.

 Dieser Inhalt ist ausschließlich für Extranet User.
Cover der Publikation

Kommunalwissenschaftliche Dissertationen 2016

Veröffentlichungsangaben
Kommunalwissenschaftliche Dissertationen, 2016, 166 S., Autorenregister, Sachregister, Regionalregister, deutsch
Preis: 27.00€ (inkl. MwSt.)
Dipl.-Dok. (grad.) Rita Gräber (Bearb.), Deutsches Institut für Urbanistik (Hrsg.)
 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Baukulturbericht 2016/17

Stadt und Land

Veröffentlichungsangaben
Sonderveröffentlichungen, 2016, 168 S., vierfarbig, zahlreiche Abbildungen, Grafiken und Fotos
Dipl.-Ing. Daniela Michalski (Projektleitung), Dipl.-Ing. Franciska Frölich v. Bodelschwingh, Dipl.-Ing. Ricarda Pätzold, Dipl.-Ing. Wolf-Christian Strauss, Prof. Dipl.-Ing. Martin zur Nedden, Ana Shalin Stoeckermann, Bundestiftung Baukultur (Hrsg.), Planungsgruppe Stadt + Dorf, Berlin (Koop.)
Syndicate content