Stadterneuerung

10. - 12. June 2015 in Dresden

45. Interkommunaler Erfahrungsaustausch zur Stadterneuerung und Sozialplanung

Die Veranstaltungsserie "Interkommunaler Erfahrungsaustausch zur Stadterneuerung und Sozialplanung" wurde im Frühjahr 1973 als Reaktion auf drängende kommunale Herausforderungen ins Leben gerufen.

Der Erfahrungsaustausch steht allen Interessierten – selbstverständlich nicht nur aus den Kommunalverwaltungen – offen.

14. - 16. May 2014 in Bremerhaven

44. Interkommunaler Erfahrungsaustausch zur Stadterneuerung und Sozialplanung

Die Seestadt Bremerhaven ist mit rund 113.000 Einwohnern die einzige deutsche Großstadt an der Nordsee. Bedingt durch einen starken Rückgang der Einwohnerzahlen sind in den letzten zwei Jahrzehnten besonders im Innenstadtbereich erhebliche Wohnungsleerstände entstanden. Die Stadt Bremerhaven stellt sich den Herausforderungen des demografischen Wandels und des Strukturwandels der Wirtschaft.

Neuigkeiten aus der Forschung "rund um die Stadt"

Medieninformation vom 28. August 2013

Anlässlich des 40-Jährigen Difu-Jubiläums startet die aktuelle Ausgabe mit einem Interview: "Stadtforschung hilft bei der Lösung unserer Zukunftsaufgaben", so Dr. Ulrich Maly, der Präsident des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg im Gespräch mit Difu-Institutschef Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann. "Stimmen über das Difu" aus ganz unterschiedlichen Perspektiven sind auf den Folgeseiten zu finden.

 Diese Publikation liegt als Volltext vor.

Maßnahmen zum Klimaschutz im historischen Quartier

Veröffentlichungsangaben
Prof. Dr. Arno Bunzel (Projektleitung), Dipl.-Ing. Daniela Michalski (Projektleitung), Dr. phil. Jürgen Gies, Dr. Jens Libbe, Gregor Jekel, Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) (Hrsg.), Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) (Auftraggeber)
05. - 07. June 2013 in Görlitz

43. Interkommunaler Erfahrungsaustausch zur Stadterneuerung und Sozialplanung

Die Veranstaltungsserie des "Interkommunalen Erfahrungsaustauschs zur Stadterneuerung und Sozialplanung" wurde im Frühjahr 1973 als Reaktion auf die drängenden kommunalen Herausforderungen ins Leben gerufen. Der Erfahrungsaustausch steht allen Interessierten – selbstverständlich nicht nur aus den Kommunalverwaltungen – offen.

06. - 07. May 2013 in Köln

Finanzinvestoren im Wohnquartier – Akteure und Interessen, Effekte und Perspektiven

Das Seminar wird gemeinsam mit der Stadt Köln durchgeführt.

Seit Mitte der 1990er Jahre hat sich auf dem deutschen Wohnungsmarkt ein deutlicher Wandel vollzogen. Insbesondere Kommunen und Konzerne der öffentlichen Hand haben Teile ihrer Wohnungsbestände an – in der Regel ausländische – Finanzinvestoren veräußert.

05. March 2013 in Tübingen

Klimaschutz im Stadtverkehr

Die Bundesrepublik hat sich verpflichtet, ihre CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 um 40 Prozent im Vergleich zum Jahr 1990 zu reduzieren. Anders als in anderen Bereichen ist der Ausstoß klimaschädlicher Emissionen im Verkehrssektor aber in den vergangenen Jahren gestiegen. Gerade hier muss sich also noch besonders viel „bewegen“, um das Reduktionsziel dennoch zu erreichen. Dazu ist eine Palette von Regelungen und Maßnahmen auf europäischer, Bundes-, Landes- und auch auf kommunaler Ebene erforderlich.

08. - 09. November 2012 in Köln

Biodiversität in den Städten: Herausforderungen für eine zukunftsfähige Stadtentwicklung

Urbane Landschaften sind seit nunmehr etwa fünf Jahren Bestandteil der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt. Biologische Vielfalt und urbane Räume stellen ein Spannungsfeld dar. Einerseits bieten Städte mit ihrer Strukturvielfalt und Grünstrukturen Lebens- und Rückzugsraum für Tier- und Pflanzenarten und bieten ihren Bewohnerinnen und Bewohnern hierdurch besondere Lebensqualität und Berührungspunkte mit Natur und biologischer Vielfalt.

25. - 26. October 2012 in Köln

Netze für die Stromversorgung der Zukunft - Anforderungen, Aufgaben und Lösungen vor Ort

Der Ausbau der Stromnetze stellt eine große Herausforderung bei der Umstellung und Sicherstellung der Energieversorgung entsprechend den energiepolitischen Zielen der Bundesregierung dar. Im Fokus stehen neben den Übertragungsnetzen vor allem auch die Verteilnetze vor Ort. Bereits heute wird der ganz überwiegende Anteil erneuerbarer Energien in lokale Verteilnetze eingespeist. Der weitere Ausbau dezentralerer Erzeugungsstrukturen wird nur gelingen, wenn der Netzausbau mit dieser Entwicklung Schritt hält. Kommunen bzw.

Klimaschutz im historischen Quartier

Laufzeit: 2012 bis 2013

Das Difu erarbeitete eine „Kommunale Arbeitshilfe für Maßnahmen zum Klimaschutz im historischen Quartier“ Ziel war es, einen Handlungsleitfaden für die Kommunen bereitzustellen, der eine systematische Übersicht über die gesetzlichen Rahmenbedingungen, Fördermöglichkeiten und den aktuellen Stand der Forschung bietet, die für Klimaschutzmaßnahmen im historischen Quartier von Relevanz sind.

Syndicate content