Zivilgesellschaft, Bürger

Ausgewählte Kriterien

Typ: Medieninformationen [-]

Neuigkeiten aus der Forschung "rund um die Stadt"

"Difu-Berichte" erschienen, die aktuelle Vierteljahreszeitschrift des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu)

Medieninformation vom 28. August 2013

Anlässlich des 40-Jährigen Difu-Jubiläums startet die aktuelle Ausgabe mit einem Interview: "Stadtforschung hilft bei der Lösung unserer Zukunftsaufgaben", so Dr. Ulrich Maly, der Präsident des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg im Gespräch mit Difu-Institutschef Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann. "Stimmen über das Difu" aus ganz unterschiedlichen Perspektiven sind auf den Folgeseiten zu finden.

Umbau zu altengerechten Kommunen kostet 53 Mrd. Euro

Difu-Studie zur Anpassung der Infrastruktur: Höchster Investitionsbedarf bei Wohngebäuden, ÖPNV sowie Straßen und Wohnumfeld

Medieninformation vom 15. January 2013

Berlin. Der demographische Trend der Alterung stellt die Kommunen vor große Herausforderungen. Um den spezifischen Bedürfnissen alter Menschen gerecht zu werden und ihnen eine gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen, sind weit reichende gesellschaftliche, politische und planerische Aufgaben umzusetzen.

Deutsche Städte und Globalisierung: Der große Umbruch / Neue Difu-Studie erschienen

Der große Umbruch - Deutsche Städte und Globalisierung Neue Difu-Studie: Stadtpolitik benötigt einen Paradigmenwechsel

Medieninformation vom 09. December 2008

Berlin. Wie wirkt sich der aktuelle Globalisierungsprozess auf deutsche Städte und ihre Strukturen aus? Mit welchen Strategien und Maßnahmen begegnen Städte den neuen Herausforderungen? Wo stoßen diese auf deutliche Grenzen?

Mehrzahl der Kommunen setzt auf Cluster-Strategien bei der Wirtschaftsförderung

Vom Marketingbegriff zum Prozessmanagement: Difu gibt Kompendium zu "Cluster in der kommunalen und regionalen Wirtschaftspolitik" heraus

Medieninformation vom 02. December 2008

Berlin. Begriffe wie "Cluster", "Clusterinitiative" oder Netzwerk sind zwar in aller Munde, verstanden werden darunter aber sehr unterschiedliche empirische Phänomene, Strategien, Konzepte und Initiativen. Nach einer aktuellen Umfrage des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu) verfügen mittlerweile 63 Prozent der deutschen Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern über eine umfassende Strategie zur Entwicklung von Clustern, Netzwerken, Technologie- und Kompetenzfeldern. Mit zunehmender Gemeindegröße steigt dieser Anteil.

Internationale Erfahrungen bei der Transformation städtischer Wasser-Infrastrukturen nutzen

Neue Studie dokumentiert Modellprojekte aus den Ballungsräumen verschiedener Industrieländer

Medieninformation vom 18. November 2008

Berlin/Frankfurt/Main/Oldenburg. Nicht nur in Deutschland, auch in anderen Ländern ist in den letzten Jahren die Zahl der Projekte und Initiativen angestiegen, die sich mit Möglichkeiten neuartiger Versorgungs- und Sanitärkonzepte im Bereich der Wasserinfrastruktur befassen. Bisher gab es jedoch keinen systematischen Überblick dieser Initiativen.

Kommunale Spitzenverbände bilden "Koordinierungsgruppe Radverkehr"

2. Fahrradkommunalkonferenz "Neue Wege für den Radverkehr" am 12./13.11.2008 diskutiert über Zukunft des Radverkehrs in Kommunen. Frankfurt will fahrradfreundlichste deutsche Metropole werden.

Medieninformation vom 18. November 2008

Zur zweiten Fahrradkommunalkonferenz der drei kommunalen Spitzenverbände (Deutscher Städtetag, Deutscher Landkreistag, Deutscher Städte- und Gemeindebund) trafen sich auf Einladung der Stadt Frankfurt/Main mehr als 150 für den Radverkehr verantwortliche Vertreter der deutschen Kommunen am 12./13. November 2008.

Radverkehrsexperten treffen sich in Frankfurt am Main zu bundesweiter Kommunalkonferenz

Gemeinsame Veranstaltung der kommunalen Spitzenverbände und des Deutschen Instituts für Urbanistik widmet sich der Radverkehrsförderung

Medieninformation vom 12. November 2008

Berlin. Energiekrise, Klimaerwärmung, Feinstaub, Lärm, Bewegungsmangel der Bevölkerung-es gibt viele Gründe den Radverkehr zu fördern. Vor diesem Hintergrund gewinnt der Radverkehr in den Überlegungen und Strategien von immer mehr Städten und Gemeinden an Bedeutung.

Um die Kommunen bei der Entwicklung fahrradfreundlicher Lösungen zu unterstützen, fördert die Bundesregierung kommunale Modellprojekte, Forschungsvorhaben und Fortbildungsmaßnahmen.

Neuigkeiten aus der "Forschung rund um die Stadt" /Difu-Berichte 3-2008 erschienen

Medieninformation vom 30. October 2008

Die "Difu-Berichte" - der aktuelle Newsletter des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu), Berlin - sind erschienen. Heft 3/2008 greift viele aktuelle kommunalrelevante Themen auf. Neben Forschungsergebnissen und Neuerscheinungen des Instituts informiert die Zeitschrift über neue Forschungsprojekte, Fortbildungsangebote und Veranstaltungen rund um das Thema "Stadt".

In den Gebieten des Programms "Soziale Stadt" hat sich vieles zum Besseren gewandelt

Bundestransferstelle Soziale Stadt beim Difu legt Statusbericht 2008 zum Programm Soziale Stadt vor.

Medieninformation vom 06. October 2008

Berlin. Nach nunmehr neunjähriger Programmlaufzeit hat sich in den Programmgebieten der Sozialen Stadt vieles zum Besseren gewandelt.

Neue Baugebiete bringen Gemeinden eher finanzielle Verluste

Medieninformation vom 05. February 2008

Berlin. Rund 113 Hektar Freifläche werden derzeit in Deutschland pro Tag in Siedlungs- und Verkehrsflächen umgewandelt. Begründet wird dies oft mit dem Argument, dass neue Baugebiete für Gemeinden zusätzliche Einnahmen aus Steuern und dem kommunalen Finanzausgleich bringen.

Syndicate content