Zivilgesellschaft, Bürger

16. - 17. March 2009 in Berlin

EG-Verordnung 1370/2007 – Einbettung in das nationale Recht

Die im Oktober 2007 vom Europäischen Parlament und vom Rat beschlossene neue Verordnung zum ÖPNV (1370/2007) macht erhebliche Anpassungen des deutschen Rechts erforderlich. Insbesondere über die geplanten Änderungen des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) wird intensiv diskutiert.

02. - 03. March 2009 in Berlin

Monitoring und Evaluation von kommunalen Integrationsmaßnahmen

in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag, der Bertelsmann-Stiftung und der KGSt

Zum Nationalen Integrationsplan wird bereits Bilanz gezogen. Dabei wird erneut deutlich, dass es im Zuwanderungsland Deutschland noch immer Bedarf an Angeboten gibt, die das Zusammenleben von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund verbessern. Zu einer nachhaltigen Integrationspolitik gibt es daher auch weiterhin keine Alternative. Bei der Umsetzung des breiten Spektrums von Integrationsmaßnahmen sind die Kommunen besonders gefordert. Hier findet das gesellschaftliche Zusammenleben alltäglich statt, und hier muss es auch konkret gestaltet werden.

Deutsche Städte und Globalisierung: Der große Umbruch / Neue Difu-Studie erschienen

Der große Umbruch - Deutsche Städte und Globalisierung Neue Difu-Studie: Stadtpolitik benötigt einen Paradigmenwechsel

Medieninformation vom 09. December 2008

Berlin. Wie wirkt sich der aktuelle Globalisierungsprozess auf deutsche Städte und ihre Strukturen aus? Mit welchen Strategien und Maßnahmen begegnen Städte den neuen Herausforderungen? Wo stoßen diese auf deutliche Grenzen?

Mehrzahl der Kommunen setzt auf Cluster-Strategien bei der Wirtschaftsförderung

Vom Marketingbegriff zum Prozessmanagement: Difu gibt Kompendium zu "Cluster in der kommunalen und regionalen Wirtschaftspolitik" heraus

Medieninformation vom 02. December 2008

Berlin. Begriffe wie "Cluster", "Clusterinitiative" oder Netzwerk sind zwar in aller Munde, verstanden werden darunter aber sehr unterschiedliche empirische Phänomene, Strategien, Konzepte und Initiativen. Nach einer aktuellen Umfrage des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu) verfügen mittlerweile 63 Prozent der deutschen Städte mit mehr als 50.000 Einwohnern über eine umfassende Strategie zur Entwicklung von Clustern, Netzwerken, Technologie- und Kompetenzfeldern. Mit zunehmender Gemeindegröße steigt dieser Anteil.

Internationale Erfahrungen bei der Transformation städtischer Wasser-Infrastrukturen nutzen

Neue Studie dokumentiert Modellprojekte aus den Ballungsräumen verschiedener Industrieländer

Medieninformation vom 18. November 2008

Berlin/Frankfurt/Main/Oldenburg. Nicht nur in Deutschland, auch in anderen Ländern ist in den letzten Jahren die Zahl der Projekte und Initiativen angestiegen, die sich mit Möglichkeiten neuartiger Versorgungs- und Sanitärkonzepte im Bereich der Wasserinfrastruktur befassen. Bisher gab es jedoch keinen systematischen Überblick dieser Initiativen.

Kommunale Spitzenverbände bilden "Koordinierungsgruppe Radverkehr"

2. Fahrradkommunalkonferenz "Neue Wege für den Radverkehr" am 12./13.11.2008 diskutiert über Zukunft des Radverkehrs in Kommunen. Frankfurt will fahrradfreundlichste deutsche Metropole werden.

Medieninformation vom 18. November 2008

Zur zweiten Fahrradkommunalkonferenz der drei kommunalen Spitzenverbände (Deutscher Städtetag, Deutscher Landkreistag, Deutscher Städte- und Gemeindebund) trafen sich auf Einladung der Stadt Frankfurt/Main mehr als 150 für den Radverkehr verantwortliche Vertreter der deutschen Kommunen am 12./13. November 2008.

Der große Umbruch

Deutsche Städte und Globalisierung

Veröffentlichungsangaben
Edition Difu, 6, 360 S., 2008
Preis: 38.00€ (inkl. MwSt.)
Werner Heinz

Radverkehrsexperten treffen sich in Frankfurt am Main zu bundesweiter Kommunalkonferenz

Gemeinsame Veranstaltung der kommunalen Spitzenverbände und des Deutschen Instituts für Urbanistik widmet sich der Radverkehrsförderung

Medieninformation vom 12. November 2008

Berlin. Energiekrise, Klimaerwärmung, Feinstaub, Lärm, Bewegungsmangel der Bevölkerung-es gibt viele Gründe den Radverkehr zu fördern. Vor diesem Hintergrund gewinnt der Radverkehr in den Überlegungen und Strategien von immer mehr Städten und Gemeinden an Bedeutung.

Um die Kommunen bei der Entwicklung fahrradfreundlicher Lösungen zu unterstützen, fördert die Bundesregierung kommunale Modellprojekte, Forschungsvorhaben und Fortbildungsmaßnahmen.

Neuigkeiten aus der "Forschung rund um die Stadt" /Difu-Berichte 3-2008 erschienen

Medieninformation vom 30. October 2008

Die "Difu-Berichte" - der aktuelle Newsletter des Deutschen Instituts für Urbanistik (Difu), Berlin - sind erschienen. Heft 3/2008 greift viele aktuelle kommunalrelevante Themen auf. Neben Forschungsergebnissen und Neuerscheinungen des Instituts informiert die Zeitschrift über neue Forschungsprojekte, Fortbildungsangebote und Veranstaltungen rund um das Thema "Stadt".

In den Gebieten des Programms "Soziale Stadt" hat sich vieles zum Besseren gewandelt

Bundestransferstelle Soziale Stadt beim Difu legt Statusbericht 2008 zum Programm Soziale Stadt vor.

Medieninformation vom 06. October 2008

Berlin. Nach nunmehr neunjähriger Programmlaufzeit hat sich in den Programmgebieten der Sozialen Stadt vieles zum Besseren gewandelt.

Syndicate content