Politik, Recht, Verwaltung

15. March 2016 in Stuttgart

Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit im Gebäude, Quartier und Stadtentwicklung – wie kann Interreg diese Ziele unterstützen?

Einladung zur Vernetzungsveranstaltung in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. am 15. März 2016 in Stuttgart

25. - 26. February 2016 in Berlin

Erfahrungsaustausch: Herausforderungen für kleine und mittlere Städte

Klein- und Mittelstädte stehen vor ähnlichen Herausforderungen wie große Städte. Ihre Handlungs-möglichkeiten und Rahmenbedingungen unterscheiden sich jedoch zum Teil erheblich von denen der Großstädte. Dies gilt im Besonderen für Städte und Gemeinden, die weniger zentral gelegen sind, Bevölkerungsverluste verzeichnen, jedoch die Sicherung ihrer Zentrenfunktion gewährleisten müssen.

10. February 2016 in Berlin

Mehr Mitbestimmung in der Stadt. Chancen und Risiken von Volksentscheiden

Halb Europa schaute im Mai 2015 erstaunt nach Irland, als 62 Prozent der Wählerinnen und Wähler für die gleichgeschlechtliche Ehe votierten. In der Schweiz ist die Volksabstimmung ein etabliertes Element des politischen Systems. Auch in Deutschland werden die Rufe nach mehr "direkter Demokratie" lauter. In den Städten steigt die Zahl der Bürgerbegehren stetig. Von den einen gewünscht, von den anderen gefürchtet "durchkreuzen" Bürgerbegehren und Volksentscheide immer wieder Pläne von Stadtverwaltung und -politik.

03. February 2016 in Nürnberg

Starke Hochschulen – Starke Städte. Gemeinsame Zukunftsentwicklung durch Kommune und Wissenschaft

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht.

Gemeinsame Fachtagung des Deutschen Instituts für Urbanistik, des Deutschen Städtetages, dem Deutschen Studentenwerk und der Stadt Nürnberg

13. January 2016 in Berlin

Nicht ohne meine Nachbarn!? Interkommunale Kooperation in der "Spreeregion"

Kaum jemand stellt die Sinnhaftigkeit interkommunaler Kooperation in Frage. Bekannt ist aber auch, dass sie keine Selbstverständlichkeit ist und nur bedingt freiwillig funktioniert. Berlin und Brandenburg bemühen sich um Anreize für interkommunale Kooperation. U.a. werden in den kommunalen Nachbarschaftsforen gemeinsam Fragen der Stadt-Umland-Entwicklung diskutiert. Angesichts des Wachstums der Stadtregion zeichnen sich neue Herausforderungen ab, z.B. die Entwicklung des Wohnungsbestandes oder der Pendlerverkehre.

04. December 2015 in Berlin

URBANE VISIONEN – Die Wissensshow zur Stadt von morgen

Um die Wissenschaftskommunikation anzuregen, werden im Rahmen des "Wissenschaftsjahres 2015 – Zukunftsstadt" sechs interaktive "Wissensshows" an unterschiedlichen Orten in Deutschland durchgeführt.

Die Wissensshows stellen ein partizipatives und dialogisches Format dar, bei dem Experten und Publikum miteinander ins Gespräch kommen. Bei jeder Show stehen zwei Referenten als "Live-Experten" vor Ort bereit, darüber hinaus werden zuvor gedrehte Interviewsequenzen mit Experten und Laien abgespielt.

30. November 2015 in Heidelberg

URBANE VISIONEN – Die Wissensshow zur Stadt von morgen

Um die Wissenschaftskommunikation anzuregen, werden im Rahmen des "Wissenschaftsjahres 2015 – Zukunftsstadt" sechs interaktive "Wissensshows" an unterschiedlichen Orten in Deutschland durchgeführt.

Die Wissensshows stellen ein partizipatives und dialogisches Format dar, bei dem Experten und Publikum miteinander ins Gespräch kommen. Bei jeder Show stehen zwei Referenten als "Live-Experten" vor Ort bereit, darüber hinaus werden zuvor gedrehte Interviewsequenzen mit Experten und Laien abgespielt.

30. November 2015 in Frankfurt (Oder)

Einkreisung - Selbstverwaltung und Gestaltungsspielräume der Städte in Gefahr

Der Deutsche Städtetag lädt zur Tagung "Einkreisung - Selbstverwaltung und Gestaltungsspielräume der Städte in Gefahr" am 30. November 2015 nach Frankfurt (Oder) ein. Gastgeberin der Tagung ist die Stadt Frankfurt/Oder. Das Deutsche Institut für Urbanistik leistet Unterstützung bei der Organisation.

23. - 24. November 2015 in Berlin

Facebook, Twitter, Blogs und Co. – Umgang von Kommunen mit neuen Kommunikations- und Informationsmedien

Seit geraumer Zeit wird konstatiert, dass der "Digital Divide" insbesondere zwischen (in der Regel) jüngeren Nutzer/innen von social media - vor allem über mobile Internet- und Informationsinstrumente wie SmartPhones, Apps etc. - und meist älteren "Nicht-Nutzer/innen" zunimmt. Spätestens im Kontext der ebenfalls seit einigen Jahren an Bedeutung gewinnenden Auseinandersetzung mit Bürgerbeteiligung und Bürgerengagement wird die Frage aufgeworfen, inwieweit unterschiedliche Nutzergruppen miteinander kommunizieren bzw.

09. - 10. November 2015 in Rostock

9. Fahrradkommunalkonferenz

Fahrradkommunalkonferenzen

Die Fahrradkommunalkonferenzen sind die zentralen nationalen Netzwerkveranstaltungen für die Radverkehrsverantwortlichen in den öffentlichen Verwaltungen. Sie finden jährlich an wechselnden Orten statt. Eine gastgebende Region lädt jeweils die kommunalen Fahrradexperten in Deutschland ein.

Fahrradkommunalkonferenz 2015

Syndicate content