Umfrage Integrationsbeauftragte "Gesellschaftliche Vielfalt und Sicherheit in der Stadt"

Themenfelder 
Bereich 
Infrastruktur, Wirtschaft und Finanzen
Bearbeiter 
Auftraggeber 
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Laufzeit 
seit 2018
Status 
laufend

Das Difu führt derzeit eine Befragung zur Zusammenarbeit und Vernetzung kommunaler Akteur*innen durch, die an der Förderung eines guten und sicheren Zusammenlebens in sozialem Frieden und gesellschaftlicher Vielfalt arbeiten. Dazu befragen wir alle deutschen Städte und Gemeinden mit 50.000 und mehr Einwohner*innen. In den Kommunen sprechen wir jeweils verschiedene Ämter/Fachbereiche an (Ordnung, Stadtplanung, Wohnen, Soziales, Jugend, Integrationsbeauftragte).

Ziel des Projekts ist es, Sicherheitsstrategien zu entwickeln, die vor dem Hintergrund soziokultureller und ethnischer Vielfalt ein sicheres Wohnumfeld und das nachbarschaftliche Miteinander in Stadtquartieren stärken. Mit der vorliegenden Befragung wollen wir herausfinden, wie und in welchen Strukturen Ihr Amt/Fachbereich mit anderen Ämtern/Fachbereichen und weiteren verwaltungsexternen/zivilgesellschaftlichen Akteur*innen zusammenarbeitet, um in Quartieren mit hoher Vielfalt das nachbarschaftliche Miteinander zu fördern.

Die Beantwortung der Fragen beansprucht etwa 15 Minuten. Den ausgefüllten Fragebogen können Sie uns mithilfe des im Fragebogen enthaltenen Sendebuttons übermitteln oder manuell schicken an: vielfalt@difu.de

Die Befragung wurde mit dem Deutschen Städtetag (DST) und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) abgestimmt. Beide unterstützen diese Befragung.

Für Ihre Beantwortung des Fragebogens bedanken wir uns schon jetzt sehr herzlich bei Ihnen.

Weitere Informationen: