City2Share - sozial - urban - mobil

Themenfelder 
Bereich 
Mobilität
Bearbeiter 
Dipl.-Geogr. Uta Bauer (Projektltg.), Geograph, M.A. Thomas Stein, Kirstin Lindloff
Auftraggeber 
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)
Kooperationspartner 
TU Dresden, BMW Deutschland, Stadtwerke München GmbH, Hamburger Hochbahn AG, Siemens AG, United Parcel Service of America, Inc. (UPS), DriveNow GmbH & Co. KG, Universität der Bundeswehr München, Landeshauptstadt München
Laufzeit 
2016 bis 2020
Status 
laufend

City2Share integriert Individual- und Lieferverkehr in Innenstadtbereichen in ein zukunftsfähiges Gesamtkonzept. Schwerpunkt ist zum einen die Entwicklung und Erprobung eines innovativen Sharing-Systems mit - teils autonomen - Elektrofahrzeugen und induktiven Ladestationen sowie die Einbindung von Pedelecs in ein bestehendes Mietradsystem. Über so genannte „Elektromobilitätsstationen“ werden die zwei- und vierrädrigen Mietfahrzeuge mit den bestehenden Verkehrssystemen des Öffentlichen Nahverkehrs wie U-Bahn, Bus und Tram verknüpft. Zum anderen entwickelt und testet City2Share ein neues ökologisches innerstädtisches Lieferkonzept, das auf elektrische Lastenfahrräder zurückgreift.

City2Share wird in ausgewählten Innenstadtrandgebieten von München und Hamburg umgesetzt. In den jeweiligen Stadtquartieren soll durch die innovativen Mobilitäts- und Lieferkonzepte und eine damit korrespondierende Flächenumwidmung von Parkraum der öffentliche Raum attraktiver werden. Damit verbunden ist eine Steigerung der Aufenthalts- und Wohnumfeldqualität. Die Anwohner- und Bürgerschaft beider Quartiere sind von Beginn an beteiligt. Das Projekt ermittelt über Begleitforschung und Nutzerakzeptanzstudien die Wirkungen der Maßnahmen.

City2Share-Website: www.city2share.de