Lokale und regionale Netzwerke

Themenfelder 
Bereich 
Infrastruktur, Wirtschaft und Finanzen
Bearbeiter 
Dr. Busso Grabow, Adrian (Projektltg.)
Laufzeit 
im Jahr 2001
Jahresbericht 
2001
Status 
abgeschlossen

Im Rahmen des 1997 im Wesentlichen abgeschlossenen Projekts "Aktuelle Themen kommunaler Wirtschaftspolitik" konnte der Baustein Lokale und regionale Netzwerke" aufgrund anderer Projektverpflichtungen nicht fertiggestellt werden. Da kommunalen und regionalen Netzen teilweise ein hoher Stellenwert für die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit von Regionen zugeschrieben wird, wurden die zusätzlich geschaffenen Personalressourcen unter anderem zur Fortsetzung der Arbeiten zum Thema genutzt. Ziel war es, Aussagen über die Bedeutung von Netzwerken in der kommunal- und regionalwissenschaftlichen Diskussion zusammenzufassen und daraus Handlungsoptionen für die Kommunen abzuleiten.
Es zeigte sich, dass die kommunale Netzwerkarbeit eine Art ergebnisoffene Hintergrundstrategie darstellt und somit als Instrument für klassisch fixierte Ziel-Mittel-Aufgaben ungeeignet ist. Das Konzept der regionalen Netzwerke eröffnet Kommunen jedoch die Möglichkeit, Potenziale zu bündeln und Synergieeffekte zu forcieren. Es verknüpft Aspekte der endogenen Regionalentwicklung, der regionalen Innovations- und Wirtschaftsförderung mit gesellschaftspolitischen und stadtentwicklungspolitischen Aufgabenstellungen, deren Brisanz weiter zunehmen wird. Das Handlungskonzept regionaler Netzwerke schließt also andere Strategien nicht aus, sondern bindet diese ein und erweitert sie um Handlungsfelder im Bereich Netzwerkmanagement. So sind die meisten Arbeitsinhalte für die kommunalen Akteure nicht neu, es verschiebt sich aber die Rolle der Kommune hin zur Mittlerin und Mediatorin, Initiatorin und Vorreiterin.

Weiterführende Informationen: 

Regionale Netzwerke als Handlungskonzept. Erfolg versprechender Weg einer innovationsorientierten Regionalentwicklung? Von Luise Adrian, Difu-Materialien, Bd. 2/2003.