Euro@Berlin-begleitendes Gutachten zur Bewerbung Berlins

Themenfelder 
Bereich 
Infrastruktur, Wirtschaft und Finanzen
Bearbeiter 
Dr. Holger Floeting (Projektltg.)
Laufzeit 
im Jahr 1998
Jahresbericht 
1998
Status 
abgeschlossen

Das Difu hat begleitend zur Vorbereitung der Bewerbung Berlins im Städtewettbewerb Multimedia Media@Komm des BMBF eine Untersuchung zur Berliner Situation im Bereich Multimedia durchgeführt. Die Untersuchung umfaßte im einzelnen:

  • eine Stärken-Schwächen-Analyse der Berliner Ausgangssituation verglichen mit anderen deutschen Städten hinsichtlich des Wettbewerbs,
  • die Benennung von möglichen Alleinstellungsmerkmalen,
  • die Bewertung der Strukturierung der Projektidee,
  • die Bewertung der Ausarbeitung Euro@Berlin.

Berlins Stärke liegt in seiner Vielfalt der Ansatzpunkte in unterschiedlichen Multimediabereichen, die sowohl lokal als auch regional Entwicklungsmöglichkeiten begünstigen. Diese Vielfalt findet sich sowohl in den Technologie- und Anwendungsfeldern als auch bei den Akteurs- und Zielgruppen usw. Eine weitere wesentliche Stärke ist die technische Qualität der Infrastrukturausstattung. Berlin war und ist Ort zahlreicher Pilotprojekte zum Thema Multimedia. Zudem kann die breite Palette des Forschungs- und Wissenschaftspotentials der Region die Entwicklung in einem informations- und wissensorientierten Wirtschaftsbereich wie Multimedia erheblich unterstützen. Die regionale Entwicklungsdynamik im Technologiefeld "Multimedia" zeigt sich in Berlin insbesondere bei der Unternehmensentwicklung im Bereich der kleinen und mittleren Unternehmen der Informationswirtschaft. Damit bieten sich gute Voraussetzungen für die Initiierung lokaler Netzwerke, die in einem Technologiefeld wie "Multimedia" mit umfassenden Wertschöpfungsketten von besonderer Bedeutung sind.

Das Gutachten wurde im Auftrag der Senatsverwaltung für Wirtschaft und Betriebe des Landes Berlin erarbeitet.