Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Heidi Espei
Tel.: +49 30 39001-253
Fax: +49 30 39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

Inklusion in Schulen – vom Konzept zur Investition in der Kommune (Seminardokumentation)

Dokumentation des Difu-Seminars vom  14. - 15. November 2016 in Berlin.

Programm (pdf, 302 kB)

Seminarbericht (pdf, 118 kB)

Vorträge

Investitionsbedarfe zur Implementierung der Inklusion – globale Perspektive
Prof. em. Dr. Klaus Klemm, Universität Duisburg-Essen, Essen
Folien zum Vortrag (pdf, 59 kB)

Inklusion als finanzpolitische Herausforderung für die Kommunen – gerechte Kostenteilung zwischen Ländern und Gemeinden? Ansprüche, offene Fragen und Zeithorizonte
Klaus Hebborn, Beigeordneter, Dezernat Bildung, Kultur, Sport und Gleichstellung, Deutscher Städtetag (DST), Köln
Folien zum Vortrag (pdf, 46 kB)

Das Inklusionsprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen – Initialzündung für die kommunale Umsetzung oder Tropfen auf den heißen Stein?
Gabriele Mauermann, Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf
Folien zum Vortrag (pdf, 327 kB)

Inklusion aus Sicht der Kämmerer – Ergebnisse des KfW-Kommunalpanel 2016
Dr. Stefan Schneider, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Bereich Infrastruktur und Finanzen, Difu, Berlin
Folien zum Vortrag (pdf, 266 kB)

Inklusion aus Sicht der Schulen – zwischen Anforderungen der Eltern und finanziellen Restriktionen?
Achim Kaschub, Schulleitung, Roland zu Bremen Oberschule, Bremen
Folien zum Vortrag (pdf, 511 kB)

Vom Konzept zur investiven Umsetzung – integrierte Ansätze einer kommunalen Investitionsplanung zur Umsetzung der Inklusion

Beispiel 1: Inklusion im Kreis Wesel
Gisela Lücke-Deckert, frühere Schulamtsdirektorin Kreis Wesel, Vorstandsmitglied Lebenshilfe Unterer Niederrhein e.V., Rees
Folien zum Vortrag (pdf, 840 kB)

Beispiel 2: Inklusion an Oldenburger Schulen
Jan Reinder Freede, Bereichsleiter Schulentwicklung, Amt für Schule und Bildung, Stadt Oldenburg
Folien zum Vortrag (pdf, 70 kB)

Weitere Informationen

Beitrag in "Berichte" 2/2017, S. 31 (pdf, 3,8 MB)

Fotos

Fotos der Stellwände aus dem World-Café
(zum Vergrößern bitte auf die Miniatur klicken)

Tisch 1: Inklusion – wie umgehen mit haushaltspolitischen Planungsunsicherheiten
und den Forderungen aus den Schulen?


Tisch 2: Förderschule versus Umrüstung bestehender Schulen?


 

Tisch 3: Inklusion und Integration – Potenzial für haushaltspolitische Synergien?
Ansätze zur Mobilisierung zusätzlicher Haushaltsressourcen für die Inklusion

Verweise auf diesen Beitrag finden sich in: