Printexemplare bestellen

Warenkorb

Kontakt für Fragen zur Bestellung von Publikationen:

Heidi Espei
Tel.: +49 30 39001-253
Fax: +49 30 39001-275
E-Mail: vertrieb@difu.de

Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH
Vertrieb
Zimmerstraße 13-15
10969 Berlin

Erfahrungsaustausch Mobilfunk

Berlin, 8. bis 9. Oktober 2008

Allgemeine Informationen zum Seminar

Erfahrungsaustausch Mobilfunk

Standortplanung, Standortfindung, Konflikte und Konfliktprävention

Mittwoch, 8.10.2008

11.00 Uhr

Begrüßung und Einführung

Dr. Busso Grabow, Deutsches Institut für Urbanistik (Difu), Berlin

11.15 Uhr

Ergebnisse der Mobilfunkjahresgutachten - Entwicklungen und Handlungsbedarfe

Dr. Busso Grabow, Difu

12.00 Uhr

Konfliktpotenzial und Konfliktprävention bei Mobilfunkstandorten

Frank Ulmer, Kommunikationsbüro Ulmer, Stuttgart

13.00 Uhr

Mittagspause

14.00 Uhr

Standortplanung - Sicht der Betreiber

Dr. Michael Schüller, Vodafone D2 GmbH, Düsseldorf

15.00 Uhr

Kaffeepause

15.30 Uhr

Erfahrungsaustausch IAG 1Wie geht die Kommune mit kritischen oder sensiblen Standorten um?Impuls 1: Gerald Raschke, ehrenamtlicher Stadtrat, NürnbergImpuls 2: Rainer Temme, Rüdiger Eichert, Stadt Villingen-SchwenningenAG 2Konfliktprävention: Dialog-Instrumente und VereinbarungenImpuls 1: Eberhard Deutenbach, Stadt NorderstedtImpuls 2: Karl-Heinz Worthmann, Landeshauptstadt München

17.30 Uhr

Berichte aus den Arbeitsgruppen im Plenum

18.00 Uhr

Ende des ersten Seminartages

19.30 Uhr

Fakultativ: "Lokaltermin" - Fortsetzung der Gespräche in einem Berliner Lokal

 

Donnerstag, 9.10.2008

09.00 Uhr

Mobilfunk im kommunalen Internetauftritt - Pilotprojekt "Mobilfunk-Baukasten"

Una Großmann, Informationszentrum Mobilfunk (IZMF), Berlin

09.45 Uhr

Zielgruppenorientierte Kommunikation

Dr. Uwe Pfenning, Dialogik GmbH, Stuttgart

10.30 Uhr

Kaffeepause

11.00 Uhr

Erfahrungsaustausch IIAG 3Umgang mit Bürgerprotesten und mit der Information für Bürgerinnen und BürgerImpuls 1: Ulrike Jostmann, Stadt IserlohnImpuls 2: Axel Mothes, Stadt KonstanzAG 4Besonderheiten von Mobilfunkplanung in kleinen KommunenImpuls 1: Anke Paulick, Landkreis Harburg, WinsenImpuls 2: Silke Kühlewind, StGB Brandenburg, Potsdam

12.30 Uhr

Mittagspause

13.30 Uhr

Berichte aus den Arbeitsgruppen im Plenum

14.00 Uhr

Podiumsdiskussion: Potenziale weiter verbesserter Zusammenarbeit und die fortgeführte Selbstverpflichtung Teilnehmer:

Ralph Sonnenschein (DStGB), BerlinUna Großmann (IZMF), BerlinDr. Michael Schüller (Vodafone D2 GmbH), DüsseldorfVertreter des BMU, BonnUlrike Jostmann, Stadt Iserlohn

15.30 Uhr

Seminarabschlussdiskussion

16.00 Uhr

Ende des Seminars

 

Deutsches Institut für Urbanistik

Geschäftsführer: Univ.-Prof. Dr.-Ing. Klaus J. Beckmann

Seminarleitung: Dr. Busso Grabow

Organisation: Rosa Hackenberg

Tagungsort

Ernst-Reuter-Haus, Straße des 17. Juni 112, 10623 Berlin

Seminargebühr

Für Mitarbeiter/innen aus den Stadtverwaltungen, städtischen Betrieben und Ratsmitglieder gelten:

  • 180,- Euro für Teilnehmer/innen aus Difu-Zuwenderstädten
  • 270,- Euro für Teilnehmer/innen aus den Bereichen des Deutschen Städtetages, des Deutschen Landkreistages und des Deutschen Städte- und Gemeindebundes
  • 360,- Euro für alle übrigen Teilnehmer/innen

Mittagessen und Pausenbewirtung sind in der Gebühr enthalten, die Kosten für die Unterkunft müssen selbst getragen werden.

Absagen

Bei Abmeldung bis zu drei Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 50 Prozent der Teilnahmegebühr fällig. Bei späterer Abmeldung oder Nichtteilnahme wird die volle Teilnahmegebühr berechnet. Selbstverständlich können Ersatzteilnehmer/innen benannt werden.

Anmeldung (bitte nur schriftlich)

Rosa HackenbergDeutsches Institut für Urbanistik, Postfach 120321, 10593 BerlinTelefon: 030/39001-259, Telefax: 030/39001-268E-Mail: hackenberg@difu.de(Telefon: 030/39001-117, Telefax: 030/39001-119 nur während des Seminars besetzt)

Änderungsvorbehalte

Bei zu geringer Beteiligung behalten wir uns vor, Veranstaltungen abzusagen. Die Gebühr wird in diesem Fall selbstverständlich erstattet. Aus wichtigen inhaltlichen oder organisatorischen Gründen kann es im Einzelfall erforderlich werden, Programmänderungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen.

Hotelreservierung und Anfahrt

Eine Hotel- und Verkehrsverbindungsliste mit Wegbeschreibung zum Veranstaltungsort werden mit der Anmeldebestätigung zugesandt.

Standortplanung, Standortfindung, Konflikte und Konfliktprävention
Verweise auf diesen Beitrag finden sich in: